Neu von MSI

Durchgespielt: Californium 1 bis 4 - Artes Hommage an Philip K. Dick

reported by doelf, Freitag der 08.04.2016, 14:53:47 Uhr

Philip K. Dick (1928-82) gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Der US-Amerikaner hat mit Büchern wie "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" (verfilmt als "Blade Runner") das Science-Fiction-Genre geprägt. Oft reichten schon Kurzgeschichten von Dick für einen abendfüllenden Kinofilm: "Erinnerungen en gros" (verfilmt als "Total Recall"), "Variante Zwei" (verfilmt als "Screamers") oder "Minority Report". Aktuell läuft die dystopische TV-Serie "The Man in the High Castle", welche auf dem Roman "Das Orakel vom Berge" basiert, bei Amazon. Mit "Californium" wurde dem Meister nun ein Computerspiel gewidmet und Arte hat dieses kostenlos veröffentlicht. Ein Fest für Dick-Fans?

Bild

Ein wiederkehrendes Thema bei Philip K. Dick ist das Infragestellen einer vordergründigen Realität und die Erkenntnis, dass wir unseren Sinnen und unserem Geist nicht trauen dürfen. In "Total Recall" sind es manipulierte Erinnerungen, welche den Helden in falscher Sicherheit wiegen, bis er die Wahrheit erkennt - oder in den Wahnsinn abgleitet, denn die Realität liegt letztendlich im Auge des Betrachters. In "Blade Runner" entwickeln die Androiden ein Bewusstsein, die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verwischen und am Ende weiß man gar nicht mehr so genau, ob man wirklich aus Fleisch und Blut besteht und sich an seine eigene Vergangenheit erinnert. Im Roman "VALIS" jagt Horselover Fat, ein Pseudonym für Dick selbst, seinen Visionen nach, die sich im Buch auch in einem fiktiven Film widerspiegeln. Da fragt man sich schon, welche Drogen Dick seinerzeit genommen hatte, und die Antwortet lautet: So einige!

Wir haben alle vier Teile von "Californium" durchgespielt, um das Spiel abschließend bewerten zu können. Lohnt dieser Ausflug in Dicks Welten?

Zum Testbericht: Durchgespielt: Californium 1 bis 4 - Artes Hommage an Philip K. Dick

  Zum Artikel: Durchgespielt: Californium 1 bis 4 - Artes Hommage an Philip K. Dick
  Diese Meldung diskutieren
  Windows-10-Upgrade: Kein Grund zur Torschlusspanik!
  Windows 10 Mobile: So funktioniert das Upgrade
  Zur Übersicht des Themenbereichs
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]