Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

3D-Performance Guide 2006 - 1/48
26.02.2006 by doelf; UPDATE: 19.12.2006
Der komplette Artikel als Druckversion

Update 19.12.2006:
Mit der Sigma Gate V7603GS21 wendet sich Biostar an die preisbewußten Übertakter. Diese Grafikkarte taktet ihre GeForce 7600 GS wie gewohnt mit 400 MHz, der Speichertakt wurde jedoch auf 700 MHz verdoppelt und läuft nun so schnell wie auf einer GeForce 7600 GT. Die Sigma Gate V7603GS21 verfügt über 256 MByte Grafikspeicher.

Update 23.10.2006:
Wir haben zwei weitere Modelle der Oberklasse hinzugefügt: Die MSI NX7900GTO-T2D512E nutzt einen NVIDIA GeForce 7900 GTO Grafikprozessor und verfügt über 256 MByte Grafikspeicher, die MSI NX7900GT-VT2D256E setzt auf NVIDIAs GeForce 7900 GT und hat 256 MByte Grafikspeicher.

UPDATE 18.05.2006:
Albatrons passiv gekühlte 7600GS ist die neueste Grafikkarte in diesem Vergleich. Die GeForce 7600 GS GPU taktet auf dieser Grafikkarte mit 400 MHz, der Speichertakt liegt bei 350 MHz (DDR700). Es kommen 256 MByte DDR2 Speicher zum Einsatz, die über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden sind.

UPDATE 10.05.2006:
Mit der MSI RX1900XT-VT2D512E (Radeon X1900 XT GPU und 512 MByte Grafikspeicher) sowie der Asus EN7900GT TOP/2DHT/256M, welche einen auf 520 MHz übertakteten GeForce 7900 GT Grafikchip verwendet, erweitern wir die Oberklasse. In der oberen Mittelklasse nehmen wir die passiv gekühlte Asus EN7600GT SILENT/2DHT/256M mit GeForce 7600 GT GPU und 256 MByte Grafikspeicher ins Testfeld auf.

UPDATE 21.04.2006:
Mit der XFX GeForce 7300 GS TurboCache vervollständigen wir die Einstiegsklasse. Diese Grafikkarte verwendet NVIDIAs aktuelle Einstiegs-GPU GeForce 7300 GS, auf der Grafikkarte befinden sich 128 MByte Speicher, weitere 384 MByte reserviert sich die GPU vom Arbeitsspeicher.

UPDATE 26.03.2006:
Vier weitere Karten wurden in die Übersicht aufgenommen: In der Spitzenklasse gesellen sich die HIS Excalibur X1900 XTX mit ATis Radeon X1900 XTX und 512 MByte Grafikspeicher sowie die MSI NX7900GTX-T2D512E mit GeForce 7900 GTX und ebenfalls 512 MByte Grafikspeicher ins Testfeld, die Mittelklasse wird durch die MSI NX7600GT-T2D256E mit GeForce 7600 GT und 256 MByte Grafikspeicher ergänzt und als Grafikkarte der Einstiegsklasse nehmen wir die PowerColor X1300 HyperMemory 2 mit Radeon X1300 und 128 MByte Grafikspeicher (erweiterbar durch den Arbeitsspeicher auf bis zu 512 MByte) ins Testfeld auf.




Wir möchten heute eine alte Tradition wiederaufgreifen und mit dem 3D-Performance Guide 2006 eine performancebezogene Übersicht des aktuellen Grafikkartenmarktes bieten. Den ersten Vergleich dieser Art stellten wir im Jahre 2003 mit 35 Grafikkarten vor. 2004 erweiterten wir den Test um neue Benchmarks und schickten 12 Karten ins Rennen. Aufbauend auf dem 2004er Vergleich endstand der 3D-Performance-Guide 2005 mit 40 Grafikkarten im direkten Leistungsvergleich.
In den letzten Monaten hatten wir unseren Benchmark-Parcours abermals aktualisiert und einige Top-Modelle getestet. Mit den 2006 neu hinzugekommenen Karten können wir nun eine Leistungsübersicht mit 23 aktuellen Grafikkarten aller Leistungsklassen bieten. Zwei dieser Karten, die Asus Extreme AX700 Pro und MSI NX6600GT-TD128E, hatten wir bereits zuvor vorgstellt, sie werden uns im neuen Testfeld als Referenzmodelle dienen.
Wir werden diesen Leistungsvergleich, wie auch in den Jahren zuvor, regelmäßig um neue Modelle ergänzen.

Übersicht: Die Grafikkarten
Folgende Grafikkarten wurden bisher für den 3D-Performance Guide 2006 getestet:

Update 19.12.2006:

  • Biostar Sigma Gate V7603GS21 mit GeForce 7600 GS / 256 MByte @ 700 MHz
Update 23.10.2006:
  • MSI NX7900GTO-T2D512E mit GeForce 7900 GTO / 512 MByte
  • MSI NX7900GT-VT2D256E mit GeForce 7900 GT / 256 MByte
Update 18.05.2006: Update 10.05.2006: Update 21.04.2006: Update 26.03.2006: Testfeld 26.02.2006: Referenzkarten:

Sofern ein Einzeltest zu den jeweiligen Modellen vorliegt, ist der Name der Grafikkarte in obiger Liste mit diesem Test verknüpft.

Das Testsystem
Für die neuen, schnellen Grafikchips mußte eine aktuelle Testplattform her. Wir nutzen daher einen Intel Pentium 4 3,4 GHz Extreme Edition (Gallatin-Core) mit 800 MHz FSB im Zusammenspiel mit 1 Gigabyte DDR400-Speicher von Corsair:

  • Mainboard: Albatron PX915P Pro mit Intel 915P Chipsatz
  • CPU: Intel Pentium 4 3,4 GHz Extreme Edition (Gallatin-Core)
  • Speicher: Corsair TWINX XMS512-4000 @ DDR400/Dual Channel
  • Netzteil: Antec Neopower 480 Watt
  • OS: Windows XP Professional SP2
  • Treiber: ATi Catalyst 5.6; ATi 8-173-1-050921a-026915E; ATi Catalyst 6.2;
    NVIDIA Forceware 77.72; NVIDIA Forceware 77.77; NVIDIA Forceware 81.98; NVIDIA Forceware 84.21; NVIDIA Forceware 91.47

Weiter: 2. Übersicht der Grafikchips

1. Einleitung
2. Übersicht der Grafikchips
3. Benchmarks: 3DMark2005 v120
4. Benchmarks: 3DMark2005 v120 4xAA/8xAF
5. Benchmarks: 3DMark2006 v102
6. Benchmarks: 3DMark2006 v102 4xAA/8xAF
7. Benchmarks: Aquamark03
8. Benchmarks: Aquamark03 4xAA/8xAF
9. Benchmarks: F.E.A.R. 1280x1024
10. Benchmarks: F.E.A.R. 1600x1200
11. Benchmarks: F.E.A.R. 4xAA/8xAF 1280x1024
12. Benchmarks: F.E.A.R. 4xAA/8xAF 1600x1200
13. Benchmarks: Riddick 4xAA/8xAF 1280x1024 Sod01
14. Benchmarks: Riddick 4xAA/8xAF 1600x1200 Sod01
15. Benchmarks: Riddick 4xAA/8xAF 1280x1024 Sod02
16. Benchmarks: Riddick 4xAA/8xAF 1600x1200 Sod02
17. Benchmarks: Quake4 4xAA/8xAF 1280x1024 HQ
18. Benchmarks: Quake4 4xAA/8xAF 1600x1200 HQ
19. Benchmarks: Doom3 4xAA/8xAF 1280x1024 HQ
20. Benchmarks: Doom3 4xAA/8xAF 1600x1200 HQ
21. Benchmarks: Doom3 4xAA/8xAF 1280x1024 UQ
22. Benchmarks: Doom3 4xAA/8xAF 1600x1200 UQ
23. Benchmarks: UT 2004 4xAA/8xAF 1280x1024 Convoy
24. Benchmarks: UT 2004 4xAA/8xAF 1600x1200 Convoy
25. Benchmarks: UT 2004 4xAA/8xAF 1280x1024 Bridge
26. Benchmarks: UT 2004 4xAA/8xAF 1600x1200 Bridge
27. Benchmarks: Gunmetal 2 4xAA/8xAF 1280x1024 B1
28. Benchmarks: Gunmetal 2 4xAA/8xAF 1600x1200 B1
29. Benchmarks: Gunmetal 2 4xAA/8xAF 1280x1024 B2
30. Benchmarks: Gunmetal 2 4xAA/8xAF 1600x1200 B2
31. Benchmarks: Splinter Cell 4xAA/8xAF 1280x1024
32. Benchmarks: Splinter Cell 4xAA/8xAF 1600x1200
33. Benchmarks: Joint Operations 4xAA/8xAF 1280x1024
34. Benchmarks: Joint Operations 4xAA/8xAF 1600x1200
35. Benchmarks: Comanche 4 4xAA/8xAF 1280x1024
36. Benchmarks: Comanche 4 4xAA/8xAF 1600x1200
37. Benchmarks: Final Fantasy XI
38. Benchmarks: Quake 3 4xAA/8xAF 1280x1024
39. Benchmarks: Quake 3 4xAA/8xAF 1600x1200
40. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 3dsmax-03
41. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 catia-01
42. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 ensight-01
43. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 light-07
44. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 maya-01
45. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 proe-03
46. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 sw-01
47. Benchmarks: SPECviewperf 8.01 ugs-04
48. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
27.07.2016 09:42:58
by Jikji CMS 0.9.9c