Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk - matte 15,6 Zoll mit Full-HD

Autor: doelf - veröffentlicht am 05.04.2014
s.4/10

Intel Core i3-4010U (Haswell)

Herz des Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk ist ein Prozessor des Typs Intel Core i3-4010U. Es handelt sich hierbei um eine besonders stromsparende 22-nm-CPU aus der aktuellen Haswell-Familie, welche den Einstieg in die Mittelklasse markiert. Der Core i3-4010U taktet seine beiden Kerne mit 1,7 GHz. Einen Turbo-Modus gibt es nicht, doch der Prozessor beherrscht HyperThreading und kann daher vier Threads parallel bearbeiten.
Doch was unterscheidet den Core i3-4010U von dem ebenfalls im 22-nm-Prozess gefertigten Pentium 3558U? Beide Prozessoren werden mit einer Taktrate von 1,7 GHz und einer TDP von 15 Watt beworben, doch Intel hat die Fähigkeiten des Pentium 3558U deutlich beschnitten. Ihm fehlt insbesondere das HyperThreading, was den Pentium 3558U auf zwei Threads limitiert. Darüber hinaus hat Intel seinen L3-Cache von 3 auf 2 MByte beschnitten.
Beide Prozessoren beherrschen SSE 4.1 und 4.2, doch AVX 2.0 bleibt dem Core i3-4010U vorbehalten. Bezüglich der Virtualisierung muss der Pentium 3550M auf VT-d verzichten und ihm fehlen die "Advanced Encryption Standard New Instructions" (AES-NI), also die Hardware-Beschleunigung für die AES-Verschlüsselung. Bei der Speicheranbindung gibt es hingegen keine Unterschiede: Beide CPUs besitzen zwei Speicherkanäle und unterstützen DDR3L-1600 mit einer Bandbreite von bis zu 25,6 GB/s.
Im Core i3-4010U steckt der Grafikkern HD 4400, dessen 20 Shader unter Last bis auf 1.000 MHz beschleunigen. Diesen Takt erreicht auch die HD-Grafikeinheit des Pentium 3550M, die mit 10 Shadern aber nur halb so komplex ausfällt. Im 2D-Betrieb drosseln beide iGPUs ihre Taktrate auf 200 MHz. Funktional bietet nur der Core i3-4010U die folgenden Technologien:
  • InTru 3D: Wiedergabe stereoskopischer 3D-Inhalte in 1080p über HDMI 1.4.
  • Clear-Video-HD: Hard- und Softwaretechniken zur Bildverbesserung bei 1080p-Videos.
  • Insider: Kopierschutzmechanismus für hochauflösende Filme, wird von der Rechteverwaltung UltraViolet genutzt.
  • Wireless Display: Kabelloses Streamen des Bildschirminhalts auf kompatible Anzeigegeräte.
Im Zusammenspiel mit den neuesten Treibern beherrschen die Grafikeinheiten beider CPUs "Quick-Sync-Video". Diese Technik beschleunigt die Umwandlung von Videos in andere Formate. Die Chipsatzkomponente der CPUs unterstützt USB 3.0 und SATA 6,0 Gbit/s. Zur Anbindung zusätzlicher Controller stehen vier PCIe-Lanes der zweiten Generation zur Verfügung.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
24.09.2016 22:52:35
by Jikji CMS 0.9.9c