Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Belinea 22 W Artistline im Test - 1/4
04.01.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Es ist noch nicht allzu lange her, da kostete selbst ein Flachbildschirm im 17-Zoll Format noch um die 300 Euro. Heutzutage bekommt man für diesen Preis bereits einen Breitbild-Monitor mit einer Bildschirmdiagonalen von 22 Zoll. Belineas 22 W Artistline ist ein solches Einstiegsmodell in die 22-Zoll Klasse und wir möchten uns heute ansehen, mit welchen Einschränkungen man bei diesem Bildschirm leben muss.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die technischen Daten
Betrachten wir zunächst die technischen Daten. Die Angaben, welche wir auf Belineas Produktseite finden, sind leider nicht vollständig:

  • Diagonale: 22 Zoll
  • Format: 16:10
  • Auflösung: 1680 x 1050 Pixel
  • Paneltechnologie: TN + Film
  • Reaktionszeit: 5 ms
  • Kontrastverhältnis: 1000:1
  • Betrachtungswinkel (Kontrastverhältnis = 10:1)
    • horizontal: 170°
    • vertikal: 160°
  • Eingang: analog (D-SUB)
  • Farbe: Silber und Schwarz
  • Lautsprecher: Stereo
  • Prüfzeichen: TÜV GS / CE / TÜV Ergo (ISO 13406-II) / TCO03

Jedenfalls so lange nicht, bis man auf Produktdetails klickt. Erst jetzt sehen wir weitere Angaben wie die Bildschirmdiagonale in Zentimetern - es sind 55,9 cm - oder die Abmessungen des Gerätes - es sind 51,6 x 45,0 x 17,3 cm (Breite x Höhe x Tiefe). Die maximale Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten wird bei 60 Hz erzielt, das Gerät entspricht der Pixelfehlerklasse II. Die Helligkeit liegt bei 300 cd/m2 (typisch) bzw. 320 cd/m2 (maximal), das Gewicht beläuft sich auf 8 kg. Der Monitor ist weder höhenverstellbar noch schwenkbar, eine Pivot-Funktion, also das Schwenken der Anzeige um 90°, darf in dieser Preisklasse ebenfalls nicht erwartet werden. Zumindest der Neigungswinkel läßt sich in einem Bereich von 27° verstellen. Der integrierte Audio-Verstärker leistet 1 Watt an 8 Ohm, die Lautsprecher erzielen jeweils 1 Watt (Dauerbelastung). Die Leistungsaufnahme beträgt maximal 60 Watt (inklusive Lautsprecher), im Schlafbetrieb liegt sie laut Hersteller unter zwei Watt.

Schade, dass Belinea diese Angaben hinter einem Stichwort versteckt, welches wie normaler Text aussieht und vom Farbschema für Links, welche auf der Seite ansonsten rot gekennzeichnet sind, abweicht. Das erschwert es den Kunden, wichtige und kaufentscheidende Informationen zu finden. Wir hatten sie zunächst komplett übersehen.

Die Garantiezeit findet man zudem nur auf einer Unterseite im Service-Bereich: Zu 3 Jahren Garantiezeit gesellt sich ein 48-Stunden Austausch-Service, wobei Designer und Grafiker beachten sollten, dass Belinea nur gegen gleichwertige Geräte austauscht, nicht aber den Tausch gegen ein baugleiches Gerät garantiert.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Lieferumfang
Der Lieferumfang ist schnell aufgezählt:

  • Netzkabel
  • Audiokabel
  • VGA-Kabel (D-SUB)
  • Handbuch
  • CD-ROM

Das Handbuch ist mehrsprachig, der deutschsprachige Anteil umfasst nicht einmal eine halbe DIN A4 Seite. Es wird dem Benutzer nicht erklärt, wie der Neigungswinkel eingestellt wird (mit viel Kraft), man findet keine Übersicht der technsichen Daten und auch auf das OSD (On-Screen-Display) geht der Hersteller nicht ein. Wer solche Informationen sucht, muss zunächst den Monitor aufbauen, mit dem PC verbinden, die mitgelieferte CD einlegen, den Adobe Reader installieren und das PDF-Handbuch öffnen.

Die Installation
Doch halt, bevor Windows den Monitor richtig erkennt, muss noch der entsprechende Treiber aufgespielt werden. Eine Textdatei auf der CD erklärt, wie der Benutzer vorzugehen hat, einfacher wäre es jedoch, wenn Belinea den Treiber per Software aufspielen würde. Zudem hinkt die Anleitung an folgender Stelle:

"Klicken sie auf 'DATENTRÄGER' und geben sie das Laufwerk an, auf dem sie die Belinea.inf Datei gespeichert haben."

Haben wir die Datei 'Belinea.inf' irgendwo gespeichert? Nein, warum sollten wir. Sie befindet sich doch bestimmt auf der CD, oder? Nein, stattdessen hat Belinea in die Flash-Oberfläche der CD einen Link auf die Download-Seite integriert. Wahrscheinlich war die CD mit 35,6 MByte Daten bereits so voll, dass für die 53 KByte große INF-Datei einfach kein Platz mehr da war. Ironie beiseite: Was Belinea seinen Kunden zumutet, ist schon eine ziemliche Frechheit. Doch es kommt noch besser: Für Windows XP 64-Bit gibt es überhaupt keinen Treiber! Man kann den Monitor natürlich auch ohne Treiber verwenden, um auf eine Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten zu kommen, muss man allerdings alle Modi freischalten und die maximale Bildwiederholrate von 60 Hz berücksichtigen.

Wenn es Belinas Ziel war, die Inbetriebnahme möglichst kompliziert zu gestalten, wurde dieses erreicht.

Weiter: 2. Gerätefront und Display

1. Technische Daten, Lieferumfang und Installation
2. Gerätefront und Display
3. Anschlüsse und OSD
4. Stromverbrauch und Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
25.07.2016 23:54:38
by Jikji CMS 0.9.9c