Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel Core 2 Duo E8200 - Der Einstieg in die 45 nm Generation

Autor: doelf - veröffentlicht am 26.03.2008
s.1/15
zurück back

Zwei Monate nach dem Test der Einstiegs-CPU Pentium E2200 betrachten wir heute ein aktuelles Modell der Mittelklasse. Der Dual-Core Prozessor Core 2 Duo E8200 wird bereits im 45 nm Prozess gefertigt und taktet mit 2,66 GHz. Im Vergleich zum 65 nm Conroe hat Intel den L2-Cache des Wolfdale um 50 Prozent auf 6 MByte vergrößert und auch bei der Architektur nochmals nachgelegt. Wir haben unseren Core 2 Duo E8200 für 166,90 Euro bei HiQ Computer gekauft, damit ist dieser Prozessor nur 7,90 Euro teurer als der gleichschnell getaktete Core 2 Duo E6750.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Bereits Ende Oktober 2007 hatte Intel seinen ersten 45 nm Prozessor, den Core 2 Extreme QX9650 vorgestellt. Seit Anfang 2008 sind weitere Quad-Core Yorkfield und Dual-Core Wolfdale Prozessoren im Angebot, doch im Handel finden sich diese Modelle nur selten. Derzeit fertigt Intel seine 45 nm Prozessoren nur in Hillsboro, Oregon auf 300 mm Wafern, somit übersteigt die Nachfrage das Angebot um ein Vielfaches. Die Produktion in Ocotillo, Arizona und in der Fab 28 in Israel läuft noch in dieser Jahreshälfte an, so dass sich die Lieferbarkeit in den kommenden Wochen deutlich verbessern sollte.

Die Core 2 Duo E8xxx Baureihe (Wolfdale)
Aktuell bietet Intel drei Dual-Core Prozessoren mit einem 45 nm Wolfdale Kern an. Diese CPUs besitzen 6 MByte L2-Cache und benötigen eine Hauptplatine mit FSB1333-Unterstützung. Die Taktraten reichen von 2,66 bis 3,16 GHz, wir werden heute das Einstiegsmodell Core 2 Duo E8200 vorstellen und bei nächster Gelegenheit den Core 2 Duo E8500 nachreichen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

CPU Takt FSB L2-Cache
Core 2 Duo E8200 2,66 GHz FSB1333 6MB L2
Core 2 Duo E8400 3,00 GHz FSB1333 6MB L2
Core 2 Duo E8500 3,16 GHz FSB1333 6MB L2

Da Intel erst beim für Ende 2008 erwarteten Nehalem den Speicher-Controller in die CPU integrieren wird, bleibt auch beim Wolfdale die Engstelle zwischen dem Prozessor und dem Speichercontroller im Chipsatz bestehen: Der Frontsidebus kann deutlich weniger Daten transportieren, als es die Bandbreite der Zwei-Kanal-Speicheranbindung erlauben würde. Beim Wolfdale versucht Intel dieses Problem dadurch zu minimieren, dass der Takt des Frontsidebus mit 4x 333 MHz arbeitet und der L2-Cache um 50 Prozent auf 6 MByte vergrößert wurde.

Speicherbandbreite: Single-Channel / Dual-Channel in GByte/s
DDR3-1333
10.42
20.83
DDR3-1066
8.33
16.66
DDR2-800
6.25
12.50
DDR2-667
5.21
10.42
DDR2-533
4.16
8.33
FSB1333
10.42
FSB1067
8.33
FSB800
6.25

Der Core 2 Duo E8200 arbeitet mit maximal 1,225 Volt und wird von Intel mit einer TDP von 65 Watt spezifiziert. Dennoch ist der Prozessor deutlich genügsamer als ein 65 nm Conroe und in der Praxis wird er deutlich weniger als 60 Watt Abwärme erzeugen. Dass dies auch Intel bewußt ist, zeigt ein Blick auf den im Lieferumfang befindlichen Kühler:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Aluminiumblock ist nicht einmal halb so hoch wie das bisherige Modell und eignet sich somit auch für besonders flache HTPC-Gehäuse.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Sieben großflächige Lüfterblätter wurden im flachen Winkel angeordnet, so dass insbesondere bei niedrigen Drehzahlen ein guter Luftdurchsatz gewährleistet ist.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
28.06.2016 18:57:31
by Jikji CMS 0.9.9c