MSI

Fractal Design Node 304 - Mini-ITX auf die schwedische Art

Autor: doelf - veröffentlicht am 31.03.2013 - Letztes Update: 04.05.2013
s.1/11
zurück back
UPDATE:
Das Mini-ITX-Gehäuse Fractal Design Node 304 will anders sein. Gradlinig mit klaren Linien. Elegant und wertig verarbeitet. Durchdacht und doch abseits ausgetretener Pfade. Modular, funktional und vielseitig einsetzbar. Eben ein Mini-ITX-Gehäuse auf die schwedische Art.
Laut Fractal Design ist das Node 304 universell einsetzbar - als optimal gekühlter Fileserver, als schicker HTPC sowie als leistungsstarker Gamer-PC. Doch für all diese Aufgaben haben wir bereits einen Mini-ITX-Favoriten: Das Lian Li Mini-Q PC-Q25 ist dank Hot-Swap und schraublos befestigten Seitenteilen der ideale File-Server. Mit kompakten Abmessungen und leiser Kühlung passt das Antec ISK300-150 in jedes Wohnzimmer. Und das etwas groß geratene BitFenix Prodigy kann auch die anspruchsvollste Gamer-Hardware aufnehmen. Das Fractal Design Node 304 muss sich gegen starke Konkurrenten behaupten. Wird uns dieser Schwedenhappen als skandinavisches Designstück in Erinnerung bleiben oder wird das Gehäuse Assoziationen an preiswerte Möbel zum Selberschrauben wecken?
Die Eckdaten
Mit Abmessungen von 250 x 210 x 374 mm (B x H x T) ist die Grundfläche des Fractal Design Node 304 sogar etwas größer als beim BitFenix Prodigy (250 x 404 x 359 mm), zugleich ist das schwedische Gehäuse nur halb so hoch. Dies erleichtert den Einsatz als HTPC, doch dem Node 304 fehlt das optische Laufwerk.
Eckdaten:
Modellbezeichnung Fractal Design Node 304
Format Mini-ITX
Abmessungen (BxHxT) 250 x 210 x 374 mm
Material Stahl, Aluminium
Außenfarbe schwarz, Aluminium gebürstet
Innenfarbe schwarz
Mainboard Mini-ITX
Erweiterungskarten 2, Länge max. 310 mm
CPU-Kühler Höhe max. 165 mm
Laufwerksschächte 6 x 2,5/3,5" (intern)
Lüfter hinten: 1 x 120/140 mm
(1 x 140 mm vorinstalliert)
vorne: 2 x 92 mm mit Staubfilter
(2 x 92 mm vorinstalliert)
Lüfterregelung dreistufig für 3 Lüfter
Anschlüsse 2 x USB 3.0
Kopfhörer und Mikrofon
Kabelmanagement nein
Schlauchdurchführung nein
Netzteil ATX, Staubfilter
mehr als 160 mm möglich
Gamer werden die Tragegriffe vermissen und finden im Vergleich zum BitFenix Prodigy etwas weniger Platz für Grafikkarten (310 statt 335 mm) und CPU-Kühler (165 statt 175 mm). Fractal Design stattet das Node 304 mit drei hochwertigen Lüftern aus, darüber hinaus gibt es allerdings keinen Platz für weitere Lüfter.
Staubfilter gibt es an drei Stellen: Vor den Frontlüftern, parallel zur Grafikkarte und unterhalb des Netzteils. Alle Filter lassen sich entfernen und reinigen. Im Inneren des Mini-ITX-Gehäuses finden sechs Laufwerke Platz. Die Schächte können sowohl Laufwerke im 2,5-Zoll-Format als auch die größeren 3,5-Zoll-Geräte beherbergen. Hot-Swap-Einschübe werden leider nicht geboten.
Weiter zu Seite 2 von 11

Inhaltsverzeichnis:
  1. Einleitung und Eckdaten
  2. Die Gehäusefront
  3. Die Seiten und der Deckel
  4. Die Rückseite
  5. Die Aufteilung des Innenraums
  6. Interne Anschlüsse, Lüfterregelung und ein Fauxpas
  7. Einbau: Netzteil und Mainboard
  8. Einbau der Laufwerke
  9. Einbau der Grafikkarte
  10. Lüfter und Kühlkonzept
  11. Fazit
Start start
zurück back
Mehr zum Thema:

Angebote von Amazon
Fractal Design Node 304
BitFenix Prodigy
Lian Li Mini-Q PC-Q25
Xilence Torino
Antec ISK300-150

Angebote von eBay






Werbung
© Copyright 1998-2015 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]

Werbung

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut

Werbung
generated on
02.08.2015 10:14:40
by Jikji CMS 0.9.9c