MSI Banner
Werbung
PC, Netz, Technik - tägliche IT-Nachrichten seit dem Millenniumwechsel
Navigation

Zwergenaufstand in 22 nm - Intels Pentium G2120 und Celeron G1620 im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 07.05.2013
s.1/17
zurück back
Es gab einmal eine Zeit, da waren die Pentium-CPUs das Maß aller Dinge und ihre preiswerten Celeron-Geschwister bei Übertaktern sehr beliebt. Bis heute hat Intel die beiden altbekannten Modellreihen im Programm und die neuesten Varianten basieren auf der aktuellen "Ivy Bridge"-Architektur. Unser heutiger Test wird zeigen, was man vom Pentium G2120 und vom Celeron G1620 erwarten darf.
Hatte Intel früher nur zwei Leistungsklassen im Programm, so sind es mittlerweile sieben, die sich auf drei Sockel verteilen. Für besonders anspruchsvolle Kunden gibt es den Sockel LGA2011 mit dem Core i7 Extreme Edition. Der Sockel LGA1155 versorgt die Massen in fünf Leistungsklassen namens Core i7, Core i5, Core i3, Pentium und Celeron. Und am unteren Ende der Nahrungskette fristen die schwachbrüstigen Atom-CPUs ihr Dasein. Pentium und Celeron haben nach dem Abschied vom Frontsidebus jegliches Übertaktungspotential verloren und zielen in ihrer aktuellen Inkarnation auf den Einsatz in Bürorechnern. Doch auch für preiswerte HTPCs und den heimischen Fileserver sind diese Prozessoren hochinteressant.
Wer seinen Prozessor übertakten will oder glaubt, mindestens vier Kerne zu benötigen, muss zu einem Core i7 oder Core i5 greifen und kann sich die weitere Lektüre dieses Artikels sparen. Wer jedoch mit einem Core i3 liebäugelt, sollte unbedingt weiterlesen, denn die Unterschiede zu den aktuellen Pentium- und Celeron-Prozessoren sind überraschend gering. Das Hauptargument für die beiden Einstiegsmodelle ist natürlich ihr Preis. Während Intel für den Core i3-3210 (2 Kerne @ 3,2 GHz) stolze 117 US-Dollar aufruft, kostet der Pentium G2120 (2 Kerne @ 3,1 GHz) nur 75 US-Dollar und der Celeron G1620 (2 Kerne @ 2,7 GHz) sogar nur 52 US-Dollar.
Für alle drei Baureihen nutzt Intel zwei Prozessorkerne, die im 22-nm-Verfahren gefertigt werden und die ohne Turbostufen auskommen müssen. Der wichtigste Unterschied besteht darin, dass nur der Core i3 HyperThreading bietet und somit vier statt nur zwei Threads parallel bearbeiten kann.
Weiter zu Seite 2 von 17

Inhaltsverzeichnis:
  1. Einleitung
  2. Pentium G2120 und Celeron G1620 im Detail
  3. Die Testsysteme

    Benchmarks: Synthetisch und Anwendungen
  4. SiSoft Sandra 2011 SP4: Arithmetik
  5. SiSoft Sandra 2011 SP4: Kryptographie und Speicher
  6. Cinebench 11.529 und POV-Ray 3.7 RC3
  7. 7-Zip 9.22 Beta und WinRAR 4.01
  8. ArcSoft Mediaconverter 7.1.15.55 und Windows Movie Maker
  9. Audacity 1.3.13 Beta und Zwischenfazit

    Benchmarks: 3D/Spiele
  10. Street Fighter IV (DX9)
  11. Tom Clancy's HAWX (DX10.1)
  12. Alien vs Predator (DX11)

    Stromverbrauch und Übertakten:
  13. Stromverbrauch: Idle
  14. Stromverbrauch: 2 Kerne
  15. Stromverbrauch: Alle Kerne
  16. Übertakten: Intel HD

    Fazit:
  17. Fazit

Start start
zurück back
Mehr zum Thema:

Angebote von Amazon
Intel Pentium G2120
Intel Celeron G1620
Intel Core i5-3470T
Intel Core i5-3570K
Intel Core i7-3770K
Intel Core i7-3960X

Angebote von eBay







Werbung
© copyright 1998-2014 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

Werbung

Werbung
generated on
31.10.2014 07:18:11
by Jikji CMS 0.9.9a

   







Werbung