Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Full-HD-TV unter 100 Euro: Jay Tech Cameras LED TV JTC 24C

Autor: doelf - veröffentlicht am 06.11.2014 - UPDATE: 14.12.2014
s.6/8

Praxistest und Probleme

Am TV-Betrieb haben wir nichts zu beanstanden. Hier funktioniert der LED TV JTC 24C einwandfrei und bietet ein gutes Bild ohne Pixelfehler und mit ausreichender Helligkeit. Standardmäßig sind die Farben - ganz nach asiatischem Geschmack - übersteuert, doch das lässt sich leicht korrigieren. Lediglich die beiden Lautsprecher klingen ziemlich blechern und lassen insbesondere die Tiefen vermissen. Wenn man in der Tonkonfiguration die Option "Surround" aktiviert, wird es auch nicht besser - es kommt lediglich noch etwas Hall dazu. Wer fetten Klang will, muss einen Verstärker oder eine Soundbar über den koaxialen Digitalausgang anschließen.
Die Energieklasse lautet "A" und das Energielabel verspricht einen Verbrauch von 26 Watt bzw. 38 kWh im Jahr. Wir haben nachgemessen und kommen im DVB-T-Betrieb auf 20,0 und im PC-Betrieb (1080p) auf 22,0 Watt. Im Standby liegt der Verbrauch unter 0,1 Watt mit kurzen Spitzen von 0,2 Watt. Der integrierte Mediaplayer verarbeitet Fotos, Musik, Videos und eBooks im Textformat. Kurioserweise wurde die Beschriftungen im Mediaplayer nur zur Hälfte übersetzt, so dass neben "Lösch." Beschreibungen wie "Add/Del all to playlist" auftauchen. Davon abgesehen funktioniert der Mediaplayer richtig gut und stellt tatsächlich einen Mehrwert dar.
Auch im PC-Betrieb schien zunächst alles rund zu laufen: Über den VGA-Eingang (Radeon HD 6850, Catalyst 14.9.1) funktioniert die native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten problemlos und wird von Windows auch empfohlen. Anders sieht es am HDMI-Ausgang der selben Grafikkarte aus: Windows legt uns magere 1.360 x 768 Pixel ans Herz - die sehen zumindest scharf aus, die Farben sind stimmig und die Anzeigefläche wird komplett ausgefüllt.
Über die Bildschirmkonfiguration lassen sich 1.920 x 1.080 Bildpunkte erzwingen und der LED TV JTC 24C meldet auch "1080p 60Hz", doch oben und unten bleibt ein schwarzer Rand von 6 mm und links wie rechts ist dieser Rand sogar 10 mm breit. Zudem wirkt das Bild unscharf, die Farbdarstellung ist limitiert und die Texte fransen aus. Wir versuchten es mit unterschiedlichen Bildwiederholraten zwischen 23 und 60 Hertz sowie mit und ohne Zeilensprung, ohne eine Verbesserung erreichen zu können.
Im Anschluss probierten wir die Treiberversionen Catalyst 13.12 WHQL, 14.4 WHQL, 14.9 WHQL und 14.12 WHQL im Zusammenspiel mit den Grafikchips Radeon HD 7870, Radeon HD 6850, Radeon HD 5570 und Mobility Radeon HD 4250 durch. Alle Konfigurationen zeigten das selbe Problem: Die Bildqualität bei 1080p war ungenügend. Zunächst vermuteten wir das Problem bei AMD, denn unser Media-Center-PC mit NVIDIAs betagter Grafiklösung Ion/nForce 730i (GeForce 340.52 WHQL) zauberte ohne Probleme 1080p mit 60 Hertz auf den LED TV JTC 24C. Doch leider kam es anders.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
02.10.2016 00:18:58
by Jikji CMS 0.9.9c