Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI A88X-G45 Gaming - Sockel FM2+ mit Extras im ATX-Format

Autor: doelf - veröffentlicht am 06.04.2015
s.15/15
weiter next

Fazit

Editor's Choise Auch wenn kleinere Plattformen in Mode sind, haben vollwertige ATX-Platinen eindeutige Vorzüge: Der Hersteller hat mehr Platz für eine sinnvolle Anordnung der Bauteile und der Benutzer hat mehr Platz für zusätzliche Steckkarten. Insbesondere wenn zwei Grafikkarten als Tandem laufen sollen, bereitet das Micro-ATX-Format schnell Kopfschmerzen und dank Dual-Slot-Kühlung müssen weitere Steckkarten draußen bleiben. Die Arbeit mit dem MSI A88X-G45 Gaming war dank seiner ATX-Abmessungen sehr entspannt, auch weil sich dieses Motherboard im Test absolut stabil und zuverlässig verhalten hat. Mit drei PCIe-x16-Slots, drei PCIe-x1-Slots und einem herkömmlichen PCI-Steckplatz gibt es reichlich Erweiterungsmöglichkeiten, auch wenn der dritte PCIe-x16-Slot nur über vier Lanes der zweiten Generation angebunden ist und sich nur zwei der drei PCIe-x1-Slots gleichzeitig nutzen lassen. Kurzum: Das MSI A88X-G45 Gaming verfügt über großzügige und flexible Erweiterungsmöglichkeiten. Doch auch die übrige Ausstattung weiß zu überzeugen: MSI hat seine Hauptplatine mit acht SATA-Ports, die allesamt mit 6 Gbps arbeiten, sowie acht USB-3.0-Anschlüssen, je vier über AMDs A88X und VIAs VL805, versehen. Dazu gibt es vier Bildschirmausgänge (VGA, DVI-D, HDMI und DisplayPort), den Gigabit-LAN-Controller Killer E2205 und eine hochwertige Audiolösung auf Basis des Realtek ALC1150.
Wer viel bastelt und übertaktet, wird sich über die praktischen Schalter (Power, Reset, Clear-CMOS, OC Genie) und die LED-Anzeige für die Ausgabe der Post-Codes freuen. Mit "OC Genie 4" hat MSI eine zweistufige Übertaktungsautomatik eingebaut, die sehr gut funktioniert. "OC Genie 4" kann wahlweise per BIOS oder Schaltknopf aktiviert werden. Zudem lässt sich der Startvorgang per Schiebeschalter bremsen, um den Einsatz von Flüssigstickstoff als Kühlmittel zu ermöglichen. Auf der Platine befinden sich auch sieben Messpunkte, an denen man mit einem Voltmeter diverse Spannungen abgreifen und kontrollieren kann. Das benutzerfreundliche UEFI-BIOS dieser Hauptplatine bietet umfangreiche Tuning-Optionen sowie einen grafischen Hardware-Monitor inklusive Lüftersteuerung. Die Regelung beschränkt sich leider auf den CPU-Lüfter und zwei Gehäuselüfter, die Gehäuselüfter drei und vier werden weder überwacht noch geregelt. Beim Stromverbrauch lässt das MSI A88X-G45 Gaming ein wenig Potential liegen, da es im Leerlauf und unter Last vergleichsweise hohe Spannungen anlegt.
Bleibt noch der Preis: Bei unserem Partner HiQ24.de kostet das MSI A88X-G45 Gaming derzeit 109,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Wer zur Sonderedition inklusive des Spiels "Assassin's Creed Liberation HD" greift, zahlt indes nur 104,90 Euro. Ähnlich sieht es bei Amazon.de aus, wo Mainboard plus Spiel zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für 96,72 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand angeboten werden. Wer nur die Hauptplatine wünscht, zahlt bei Amazon.de und seinen Partnern ab 101,21 Euro. Wir würden zur Variante mit "Assassin's Creed Liberation HD" greifen und vergeben unseren "Editor's Choice" an das MSI A88X-G45 Gaming. Von allen getesteten Motherboards hat uns dieses am besten gefallen.
In einem Satz: Das MSI A88X-G45 Gaming kombiniert eine umfangreiche Ausstattung mit einer sehr guten Erweiterbarkeit.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
28.09.2016 22:29:55
by Jikji CMS 0.9.9c