MSI Banner
Werbung
PC, Netz, Technik - unabhängige Testberichte seit dem Jahr 2000
Navigation

MSI "Big Bang" Z77 MPOWER - Mit dem Zertifikat zum Übertakten

Autor: doelf - veröffentlicht am 15.12.2012
s.1/19
zurück back
Zuletzt hatten wir uns mit dem MSI Big Bang-XPower II eine XL-Hauptplatine für Intels Sockel LGA2011 angesehen. Auch unser heutiger Testkandidat MSI Z77 MPOWER trägt den Beinamen "Big Bang", doch diesmal ist der Knall nicht ganz so groß. Dafür will das ATX-Mainboard für den Sockel LGA1155 (Ivy Bridge und Sandy Bridge) mit einer OC-Zertifizierung punkten.
Doch was hat man sich unter einer OC-Zertifizierung vorzustellen? MSI verifiziert die Übertaktbarkeit mit einem K-Prozessor aus der Ivy Bridge Familie, dessen Taktrate um 30 Prozent auf 4,60 GHz angehoben wurde. Diese CPU wird mit Wasser gekühlt und muss einen 24-stündigen Lasttest mit Prime95 überstehen. Treten während dieser Zeit keine Berechnungsfehler auf, hat die Hauptplatine den Test bestanden. MSIs Ansatz ist lobenswert, doch der limitierende Faktor ist, zumindest in der gehobenen Preisklasse, nur selten das Motherboard, sondern fast immer die CPU. Insbesondere bei Verwendung einer Wasserkühlung erreichen auch andere Hauptplatinen 4,60 GHz problemlos.
Intel Z77 - USB 3.0 und PCI-Express 3.0
Anfang 2011 schickte Intel die ersten Sandy-Bridge-CPUs in den Handel und während die Prozessoren durchweg für Begeisterung sorgten, zeigten sich viele Kunden von den zur Auswahl stehenden Chipsätzen enttäuscht. Bereits beim Kauf des Mainboards musste man nämlich zwischen dem Übertakten des Prozessors (P67) und der Verwendung der integrierten Grafikeinheit (H67) wählen. Dies änderte sich erst im Mai 2011 mit dem Z68, dessen Nachfolger Z77 wir auch auf dem MSI Z77 MPOWER vorfinden.
Genau wie der Z68 erlaubt auch der Z77 die Nutzung des im Prozessor integrierten Grafikkerns, das Übertakten desselben sowie eine Taktsteigerung bei den CPU-Kernen und dem Arbeitsspeicher. Der Z77 besteht aus einem einzelnen Chip, der in erster Linie die Funktionen einer Southbridge umfasst. Nach wie vor gibt es acht PCIe-Lanes der zweiten Generation, die mit der vollen Bandbreite von 500 MB/s pro Richtung arbeiten, sowie sechs SATA-Ports, von denen lediglich zwei SATA 6 Gb/s beherrschen. Dafür bietet Intel die RAID-Modi 0, 1, 5, 10 sowie SSD-Caching (Smart Response Technology).
Chipsatzvergleich:
  P67 Z68 Z77
SATA Ports 6 Gb/s 2 2 2
SATA Ports 3 Gb/s 4 4 4
SATA RAID 0 / 1 / 5 / 10 0 / 1 / 5 / 10 0 / 1 / 5 / 10
PATA Kanäle keine keine keine
USB 3.0 Ports keine keine 4
USB 2.0 Ports 14 14 10
Grafikausgabe nein ja ja
PCIe 2.0 Lanes 8 8 8
PCIe Datenrate 5 GT/s 5 GT/s 5 GT/s
HD-Audio ja ja ja
GBit-LAN ja ja ja
CPU-Übertaktung ja ja ja
RAM-Übertaktung ja ja ja
Grafik-Übertaktung nein ja ja
Eine Neuerung im Vergleich zum Z68 stellt die Integration von USB 3.0 in den Chipsatz dar. Der Z77 umfasst vier USB-Anschlüsse der dritten Generation sowie zehn USB-2.0-Ports. Ärgerlich ist hierbei der Umstand, dass Intel seine USB-3.0-Treiber ausschließlich für Windows 7 und 8 anbietet. Die Benutzer von Windows Vista und XP gehen somit leer aus oder müssen sich eine zusätzliche Controller-Karte kaufen. An der Speicheranbindung ändert sich nichts, da der Speicher-Controller bei Intel im Prozessor sitzt. Somit bleibt es bei zwei Kanälen mit maximal zwei Modulen pro Kanal. Im Zusammenspiel mit Prozessoren der Sandy-Bridge-Familie erlaubt Intel offiziell nur DDR3-1333, im BIOS des MSI Z77 MPOWER lassen sich aber auch DDR-Taktraten von bis zu 2133 MHz einstellen. Die Ivy-Bridge-CPUs wurden seitens Intel bis DDR3-1600 freigegeben, MSI zieht den Schlussstrich erst bei DDR3-3000.
Als weitere Neuerung bewirbt MSI PCI-Express 3.0. Mit PCIe 3.0 verdoppelt sich die maximale Bandbreite auf 1 GB/s pro Lane und Richtung. Einer Grafikkarte, die über 16 Lanes angebunden ist, stehen insgesamt 32 GB/s zur Verfügung. Die 16 PCIe-3.0-Lanes zur Anbindung der Grafikkarten stecken allerdings nicht im Chipsatz, sondern im Prozessor. Und da die Sandy-Bridge-Generation nur PCIe 2.0 bietet, gibt es PCIe 3.0 nur beim Einsatz einer Ivy-Bridge-CPU. Intels Z77 kann die 16 Lanes auf eine (16/0/0), zwei (8/8/0) oder drei (8/4/4) Grafikkarten verteilen. Die zuletzt genannte Kombination kann allerdings nicht in Verbindung mit Sandy-Bridge-Prozessoren genutzt werden. Neben AMDs CrossFire und NVIDIAs SLI unterstützt das MSI Z77 MPOWER auch Lucids Virtu Universal MVP.
Weiter zu Seite 2 von 19

Inhaltsverzeichnis:
  1. Intels Z77-Chipsatz
  2. Der Lieferumfang
  3. Die Anschlüsse
  4. Layout: Rund um den CPU-Sockel
  5. Layout: Steckplätze, Controller und Lüfter
  6. Testsystem, Soundcheck, Taktraten
  7. Datendurchsatz: SATA und USB

    Benchmarks: Synthetisch und Anwendungen
  8. SiSoft Sandra 2011 SP4
  9. Cinebench, POV-Ray, 7-Zip und WinRAR
  10. ArcSoft Mediaconverter, Windows Live Movie Maker und Audacity

    Benchmarks: 3D/Spiele
  11. Street Fighter IV (DX9)
  12. Tom Clancy's HAWX (DX10.1)
  13. Alien vs Predator (DX11)

    Stromverbrauch und Übertakten:
  14. Der Stromverbrauch
  15. Übertakten: OC-Genie
  16. Übertakten: Manuell
  17. Übertakten: Benchmarks und Stromverbrauch
  18. Übertakten: Grafikkern

    Fazit:
  19. Fazit
Start start
zurück back
Mehr zum Thema:

Angebote von Amazon
MSI Z77 MPOWER
ASUS Maximus V Gene
MSI Z77A-GD65

Angebote von eBay




Werbung
© copyright 1998-2014 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

Werbung

Werbung
generated on
23.10.2014 03:35:45
by Jikji CMS 0.9.9a

   







Werbung