Werbung
Restposten Angebote von Amazon: Computer und Zubehör, Baumarkt, Garten, Sport und Freizeit


Huawei: Neue US-Sanktionen zum Jahrestag des Handelsbanns

Meldung von doelf, Freitag der 15.05.2020, 17:35:55 Uhr

Wer darauf vertraut hatte, dass die USA und China im Streit um den Smartphone-Hersteller und Netzwerkausrüster Huawei schnell eine Lösung finden werden, lag meilenweit daneben. Der US-Handelsbann ist seit heute ein ganzes Jahr in Kraft und zum Jubiläum wurde er nochmals verschärft. Binnen drei Monaten könnten Huawei die Chips ausgehen.

Wie das Bureau of Industry and Security (BIS) heute mitteilt, soll Huaweis Zugriff auf US-amerikanische Technologie- und Software endgültig gekappt werden. Damit will die USA den chinesischen Konzern und seine Tochter HiSilicon daran hindern, eigene Halbleiter zu entwickeln und diese bei Drittfirmen im Ausland fertigen zu lassen. Huawei stelle nach wie vor eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA und deren außenpolitische Interessen dar. Inzwischen umfasst die Sanktionsliste neben Huawei auch 114 weitere Unternehmen, die ganz oder teilweise zu Huawei gehören.

Konkret verlangt die USA die Beantragung von Exportlizenzen, wenn Halbleiter-Designs und Chips an Huawei oder eine seiner 114 Tochterfirmen geliefert werden sollen und dabei US-amerikanische Fertigungsgeräte, Software oder Patente zum Einsatz kommen. Damit drittländische Auftragsfertiger die wirtschaftlichen Folgen dieser Beschränkung besser verkraften können, gilt eine Übergangszeit von 120 Tagen. Da Huaweis Halbleiter-Tochter HiSilicon über keine eigenen Fertigungsanlagen verfügt, könnte das Unternehmen ab September 2020 auf dem Trockenen sitzen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]