MSI RTX 2080 Serie

Lebenszeichen: Winamp 5.8.3660 Beta

reported by doelf, Freitag der 19.10.2018, 16:41:52 Uhr

Nachdem AOL im November 2013 das Aus für den MP3-Player Winamp verkündet hatte, kaufte die belgische Firma Radionomy die Software und stellte eine Weiterentwicklung in Aussicht. Knapp fünf Jahre später gibt es endlich ein Update. Allerdings nicht ganz freiwillig.

Radionomy hat eigentlich einen anderen Schwerpunkt: Das Unternehmen bietet jedem die Möglichkeit, kostenlos eine eigene Radiostation im Internet zu starten. Die von Alexandre Sabound gegründete Firma stellt hierzu eine Musikbibliothek bereit und kümmert sich auch um die Technik und alle Urheberrechtsabgaben. Ist das eigene Webradio erfolgreich, kann man sogar von den generierten Werbeeinnahmen profitieren. Welche Pläne Radionomy mit Winamp verfolgt, ist noch immer nicht ganz klar. Dass jetzt die Version 5.8.3660 veröffentlicht wurde, geschah jedenfalls nicht ganz freiwillig. Es war vielmehr die Reaktion auf ein inoffizielles Update, welches seinen Weg ins Internet gefunden hatte.

Offiziell wird Winamp 5.8.3660 als Beta-Version bezeichnet, die nicht aktiv weiterentwickelt wird. Bisher gibt es auch nur eine englischsprachige Variante. Stattdessen verkünden die Entwickler, dass sie hart an einem zukünftigen Winamp arbeiten. Dabei soll es sich um eine neue Software handeln, welche die alten Tugenden von Winamp mit den Anforderungen von heute und morgen verbindet. Einen Zeitplan für die Veröffentlichung des neuen Winamp gibt es noch nicht, man kann sich aber in eine Mailingliste eintragen.

Winamp wurde ursprünglich von Justin Frankel programmiert und erstmals im Mai 1997 über dessen Firma Nullsoft als Shareware veröffentlicht. Winamp surfte dabei ganz oben auf der MP3-Welle und gehörte zu den beliebtesten Mediaplayern seiner Zeit. Zur schnellen Verbreitung des Programms trugen auch die Individualisierung durch Skins sowie die Möglichkeit zur Einbindung externer Module bei. Im Jahr 1999 wurde Nullsoft zusammen mit dem Streaming-Portal spinner.com von AOL übernommen, doch der Internetkonzern wusste nicht viel mit der Software anzufangen. Inzwischen wurde AOL mit Yahoo! zu Oath fusioniert, welches eine Art Pickel am Arsch des US-Telekommunikationskonzerns Verizon ist.

Download: Winamp 5.8.3660 Beta

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]