Neu von MSI

Amiga-Emulator: WinUAE 3.4.0 ist fertig

reported by doelf, Freitag der 23.12.2016, 14:17:17 Uhr

WinUAE 3.4.0 liegt zum Download bereit und lädt uns ein, die Tage zwischen den Jahren für eine Reise zu nutzen. Eine Zeitreise in ein Jahrtausend, in dem die Frage nicht "Android oder iOS?" lautete, sondern man seine Seite zwischen Commodore und Atari zu wählen hatte. Und ja, die Gräben waren mindestens ebenso tief wie heute!

Die Version 3.4.0 bringt neue Funktionen, zahlreiche Optimierungen und Fehlerkorrekturen sowie die Emulation zusätzlicher Hardware-Komponenten.

Emulierte Hardware:
  • Grafikkarten: ColorBurst, Harlequin, OpalVision
  • Turbokarten: Blizzard 1230 MK II und III, IVS Vector 68030
  • HD-Controller: Blizzard 1230 MK II und III SCSI Kit, Buddha, Expansion Systems Dataflyer Plus, FileCard 2000/OSSI 500, Mainhattan A-Team, Microbotics HardFrame, SCRAM 500/2000
  • Netzwerkkarten: AmigaNet, Ariadne I und II, LAN Rover/EB920, NE2000 (PCMCIA/ISA), X-Surf und X-Surf 100
  • American Laser Games Arcade Game Hardware (LaserDisc-Player, Genlock, Light-Gun und Schalter)
Die neuen Funktionen umfassen einen verbesserten Umgang mit Arbeits- und Grafikspeicher, dem RTG (ReTargetable Graphics) RAM, so dass nun alle Größenkombinationen möglich sind. Bis zu vier Z2- und Z3-RAM-Platinen können zeitgleich aktiviert sein und man kann auch mehrere Bildschirme und Soundkarten parallel verwenden. Netzwerkzugriffe werden auf dem Bildschirm angezeigt und man kann das Autofeuer im Game-Ports-Panel manuell zuweisen. Der Rückfallmodus der 68000-Beschleunigerkarte wird unterstützt und die Lautstärke von MIDI und Genlock-Video lässt sich regeln.

Für Eingaben und den WASAPI-Sound wurden die Latenzen reduziert. Für den WinPCap-Netzwerk-Modus werden neuerdings lokale MAC-Adressen erzeugt, damit es nicht mehr zu MAC-Konflikten zwischen Windows und dem emulierten Amiga kommt. Falls eine RAM-Karte JIT Direct nicht beherrscht, wird JIT Indirect verwendet, ohne dass die JIT-Direct-Option vollständig deaktiviert werden muss. Die meisten Einschränkungen in Bezug auf JIT Direct wurden entfernt und auch die Beschränkung des Host-Pfades auf 260 Zeichen, welche für Windows 10 ab Build 1607 benötigt wurde, ist gefallen.

Im Rahmen der Fehlerbereinigungen lassen sich Verknüpfungen wieder mit der Shift-Taste erstellen. Dateien, die kleiner als 512 Bytes sind, lassen sich wieder als Festplatte mounten und Verzeichnisse und Archive kann man problemlos im Betrieb einbinden. Dies war unter OS4.x zuvor nur einmalig möglich. Grafikfehler bei "Worms DC" und "ACSYS", die vermutlich auch weitere Spiele betreffen, wurden behoben. Auch eine schlechte Sprite-Kollision bei "Jumpman Junior" wurde korrigiert und das rechtzeitige Beenden der PPC-Emulation soll Abstürze beim Beenden verhindern.

Download: WinUAE 3.4.0

  Diese Meldung diskutieren
  LibreOffice 5.3.0 RC 1 als Pre-Release verfügbar
  LibreOffice 5.2.4 ist fertig
  Zur Übersicht des Themenbereichs
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]