Zum Thema Destiny 2

Windows-Klon: ReactOS 0.4.6 ist fertig

reported by doelf, Montag der 04.09.2017, 12:50:30 Uhr

Der quelloffene Windows-Klon ReactOS liegt in der Version 0.4.6 zum Download bereit. ReactOS 0.4.6 verbessert die Stabilität, denn in Speichermanagement, Kernel und Dateisystem wurden diverse Fehler, Pufferüberläufe und Speicherlecks behoben. Um die Kompatibilität zu Windows zu prüfen, wurden seit der Version 0.4.5 mehr als eine Million weiterer Testfälle ergänzt. Insgesamt wurde ReactOS 0.4.6 mit 14.238.159 Testfällen konfrontiert und bestand diese zu 99,871 Prozent. Insgesamt wurden 399 Fehler abgearbeitet.

System und Kompatibilität
Mit der Version 0.4.6 macht ReactOS auch einen großen Schritt von seiner derzeitigen Existenz auf virtuellen Maschinen hin zur Unterstützung realer Hardware. Dazu wurden einige Dual-Boot-Probleme behoben und das Partitionsmanagement abgesichert, so dass eine mögliche Beschädigung von Partitionen vermieden wird. Der ReactOS Loader kann nun auch angepasste Kernel und HALs laden. Dem neuen Anwendungskompatibilitätsrahmen hat Mark Jansen eine Shim-Engine spendiert, wobei diese Kompatibilitätserweiterung standardmäßig deaktiviert ist, sich aber über die Registry zuschalten lässt. Eine spezielle NTDLL-Bibliothek bringt Funktionen, die mit oder nach Windows Vista eingeführt wurden und die von einigen neueren Programmen benötigt werden. NETAPI, unter Windows zuständig für den Netzverkehr und die Sicherheit, wurde von Eric Kohl implementiert. Die Programmierschnittstelle Winsock 2.0 wurde von Peter Hater umfassend überarbeitet. Etliche Korrekturen gab es zudem rund um die Bildausgabe, die Textdarstellung und die Übersetzungen. Als neue Sprachvariante wurde Esperanto integriert.

Bild

Themes und Treiber
Mit der Version 0.4.5 wurden Themes eingeführt, zuvor gab es lediglich den klassischen Windows-Look. Für ReactOS 0.4.6 wurde diese Funktion verbessert und diverse Fehler beseitigt, so dass MSStyle-Themes (siehe Bildschirmfoto) nun vollständig unterstützt werden. Einstellungen wie das Ausblenden inaktiver Icons bleiben nun nach dem Neustart erhalten, die Task-Leiste des Explorers erlaubt Größenänderungen und Hintergrundbilder werden ab sofort richtig platziert. Weitere Korrekturen sind in die Adresszeile des Explorers und die Zwischenablage eingeflossen. Die Druckschnittstelle ist weiterhin eine große Baustelle, doch auch hier wurden zahlreiche Fehler korrigiert und neue APIs implementiert. Pierre Schweitzer hat einen NFS-Treiber integriert und mit der Implementierung von RDBSS und RXCE begonnen. Zukünftig soll auf dieser Basis SMB-Unterstützung folgen. Nachdem kritische Fehler im UDFS-Treiber gelöst wurden, ist dieser nun wieder verfügbar. Auch in CDFS, SCSI und HDAUDBUS wurden kritische Bugs und Speicherlecks beseitigt. Ein Digital-TV-Tuning-Gerätetreiber wurde von Sylvain Petreolle für ReactOS importiert.

Download: ReactOS 0.4.6

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]