MSI GTX 1070 Ti Gaming

"Wolfenstein II: The New Colossus": Kostenlose Demoversion

reported by doelf, Dienstag der 28.11.2017, 13:38:09 Uhr

Der 3D-Shooter "Wolfenstein II: The New Colossus" wurde von den Kritikern gefeiert, doch an der Kasse wartet das Spiel weiterhin auf seinen Durchbruch. Unklar ist, ob die potentiellen Käufer vor dem Nazi-Thema oder den hohen Hardware-Anforderungen zurückschrecken. Wer will, kann das Spiel jetzt kostenlos ausprobieren.

Der Verleger Bethesda hat hierfür eine Demo-Version bereitgestellt, welche das komplette erste Level umfasst. Wer nach dessen Abschluss auf den Geschmack gekommen ist und die Vollversion kauft, kann seinen Spielstand ganz einfach übertragen. Die Demo für PCs gibt es bei Steam, während die PlayStation 4 und die Xbox One von Sony bzw. Microsoft bedient werden. Wie bei der Vollversion gilt auch für die Demo eine Altersfreigabe ab 18 Jahren!

Für Deutschland keine Hakenkreuze
Das von MachineGames entwickelte Spiel ist der Nachfolger des 2014 veröffentlichten "Wolfenstein: The New Order", welches vom selben Studio stammt, und setzt auch dessen Handlung fort. Nach ihrem Sieg im zweiten Weltkrieg haben die Nazis in Amerika ein totalitäres Regime eingesetzt, doch es regt sich Widerstand. Und zwar in Form eines guten, alten Bekannten namens William "B.J." Blazkowicz. Ein zweite amerikanische Revolution soll die Macht der Nazis brechen, doch eine gewisse Frau Engel hat etwas dagegen und will "Terror-Billy" aufhalten. Deutsche Spieler dürfen viel Geballer und Blut erwarten, aber keine Hakenkreuze. Diese bleiben weiterhin echter Kunst wie Low-Budget-Filmen, provokanten Theaterinszenierungen oder Comedy-Grenzgängern vorbehalten und dürfen keinesfalls in potentiell entarteten Computerspielen zu finden sein. Für die Einhaltung der deutschen Doppelmoral sorgt der Verleger Bethesda, der dank Online-Zwang ganz genau kontrolliert, welchem Land man welche Inhalte zumuten kann.

Spiel mit großem Hardware-Hunger
Die neue 3D-Engine id Tech 6 verspricht 4K-Auflösung, Unterstützung für Ultra Widescreen (Seitenverhältnis: 21:9) und volle Vulkan-Leistung für AMDs Vega-Grafikkarten. Doch der Hardware-Hunger ist enorm: Um "Wolfenstein II: The New Colossus" überhaupt spielen zu können, benötigt man einen Prozessor mit acht Threads (Intel Core i7-3770, AMD FX-8350 oder besser), eine Grafikkarte mit 4 GiB-Speicher (NVIDIA GTX 770 4GB, AMD Radeon R9 290 4GB oder besser) sowie 8 GiB RAM. Neben Windows 10 werden auch die 64-Bit-Versionen von Windows 8.1 und 7 unterstützt - allerdings nur in Kombination mit aktuellen Grafiktreibern, was unter Windows 8.1 für die Besitzer von AMD-Grafiklösungen ein Problem ist. Auf der Festplatte belegt das Ballerspiel 55 GiB, doch Updates dürften schnell weitere GiB verschlingen. Bevor man über die volle HD-Auflösung nachdenkt, sollte man einen Blick auf die empfohlene Hardware werfen:

  • CPU: Intel Core i7-4770, AMD FX-9370 oder besser
  • Grafik: NVIDIA GTX 1060 6GB, AMD Radeon RX 470 4GB oder besser
  • Arbeitsspeicher: 16 GiB

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]