MSI RTX 2080 Serie

LibreOffice 6.1.4 ist fertig

Meldung von doelf, Donnerstag der 20.12.2018, 20:55:00 Uhr

Während sich LibreOffice 6.2.0 im Beta-Test befindet, wird LibreOffice 6.1 weiter gehärtet: Das vierte Update für die aktuelle Entwicklungsschiene umfasst 126 Fehlerbereinigungen. Da die finale Fassung von LibreOffice 6.1.4 dem zweiten Veröffentlichungskandidaten entspricht, müssen Benutzer, die diesen bereits installiert haben, die quell-offene Büro-Software nicht erneut herunterladen.

Bessere Stabilität
Seit der Version 6.1.3 wurden 20 potentielle Absturzursachen beseitigt. Beispielsweise haben die Entwickler Abstürze der Tabellenkalkulation Calc beim Öffnen bestimmter .ODS-Dateien und beim Ausführen von Makros behoben. Die Präsentationssoftware Impress und und das Zeichenprogramm Draw bleiben nicht mehr beim Schließen hängen, wenn der Formeleditor noch geöffnet ist. Gleiches gilt für das Schließen bei geöffneten Bestätigungsdialogen. Fehlerhafte Schriftarten des Typs .TTF lassen die Schriftvorschau nicht mehr abstürzen und auch der Dialog "Position und Größe" kann nun wieder ohne Crash geschlossen werden. Wird ein Dokument während der Passwortabfrage geschlossen, führt dies ebenso wenig zum Abflug wie der Aufruf der Druckvorschau, während sich der Cursor in einem schwebenden Rahmen befindet. Auch Instabilitäten im Zusammenspiel mit Plasma 5 und macOS 10.14.1 (Mojave) konnten beseitigt werden.

Fortschritte beim Umgang mit .DOCX...
Beim Import von .DOCX-Dokumenten wurde der Verlust von Freiformtext in der Datumskontrolle korrigiert und Formen, die absichtlich außerhalb der Seite platziert wurden, behalten ihre Position. Wird eine .DOCX-Datei geöffnet, stimmen nun die Füllungen der Diagramme und Text fließt auch dann um schwebende Tabellen, wenn sich diese in der Fußzeile befinden. Statt eines werden beim DOCX-Speichern zwei Säulendiagramme exportiert und die Kopf- und Fußzeilen bleiben erhalten. Berichtigt wurden auch ein abweichender Zeichenabstand beim Einsatz der Schriftart "Open Sans", die falsche Position gruppierter Zeichenobjekte sowie das Verschwinden von Leerzeichen ohne Zeilenumbruch in zentrierten Absätzen.

...sowie .XLSX
Nach dem Öffnen sehen bestimmte .XLSX-Dateien nicht mehr leer aus und die Zellen sollen sich nicht verschieben. Auch wenn man "Excel A1"-Synthax in Formeln verwendet, bleibt die verknüpfte Datenquelle beim .XLSX-Export erhalten. Beim Import von .XLSX-Tabellen verschwinden weder die Beschreibungen für Spalten noch die Farben der Karteikarten. Dank einer weitere Korrektur verzichtet Excel beim Öffnen einer mit LibreOffice bearbeiteten .XLSM-Datei auf die Dateiwiederherstellung.

Kompatibilität zu .PPTX und .ODT verbessert
Hinsichtlich der .PPTX-Präsentationen hat man sich um permanent pausierte sowie doppelt abspielende Videos gekümmert. Textfelder, deren Größe sich an ihren Inhalt anpasst, werden aus .PPTX-Präsentationen fehlerfrei importiert, und bei .ODT-Dateien bedeckt der Hintergrund einer Tabelle die gesamte Fläche und nicht nur einen Teil davon. Auch ein Einfrieren beim Öffnen bestimmter .ODT-Dokumente wurde behoben.

Download: LibreOffice 6.1.4

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]