MSI GTX 1070 Ti Gaming

NVIDIA: Neuer Grafiktreiber bringt CUDA 9.1

reported by doelf, Freitag der 22.12.2017, 09:46:45 Uhr

NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 388.71 aktualisiert, welche insbesondere für das Spiel "Playerunknown's Battlegrounds" empfohlen wird. Neu hinzugekommen sind zudem die Unterstützung für CUDA 9.1 und ein SLI-Profil für "Warframe".

Neue 3D-Vision-Profile gibt es für "ELEX" (gut), "Black Desert" (brauchbar), "JX3 Online" (brauchbar), "Forza Motorsport 7" (nicht empfehlenswert) und "Playerunknown's Battlegrounds" (nicht empfehlenswert). Abgesehen von CUDA 9.1 zeigen sich die übrigen Treiber-Komponenten - nView 148.92, GeForce Experience 3.11.0.73, HD-Audio-Treiber 1.3.35.1 und PhysX System-Software 9.17.0524 - unverändert. Wie üblich unterstützt der Grafiktreiber alle Baureihen ab der GeForce-400-Serie sowie Windows 7, 8, 8.1 und 10.

Behobene Probleme
YouTube-Videos flackern nicht mehr bei der bildschirmfüllenden Wiedergabe und auf Notebooks sorgt das Pausieren der Videos nicht mehr für Grafikfehler. Beim Windows-Start erscheinen keine seltsamen Linien mehr und die mobile GeForce GTX 1080 wird bei der Treiber-Installation zuverlässiger erkannt. Ebenfalls behoben wurde ein TDR-Fehler (Timeout Detection and Recovery) bei der Blu-ray-Wiedergabe mit der Titan V. Dieser hatte einen schwarzen Bildschirm verursacht.

Offene Probleme
Alle offenen Probleme betreffen Windows 10 und wir finden hier alte Bekannte: So lässt sich die GeForce GTX 780 Ti im SLI-Betrieb nach wie vor nicht zur Bildausgabe bewegen, wenn neben dem DisplayPort auch beide DVI-Anschlüsse genutzt werden, und die GeForce Titan (Kepler) verweigert die Zusammenarbeit mit AMDs Threadripper. Auf GPUs der Kepler-Generation stürzt "StarWars Battle Front II" beim Start im DirectX-12-Modus ab und auf Pascal-GPUs verursacht "Gears of War 4" sporadische Blue-Screens. Wenn man G-Sync verwendet und bei der Titan V mehrfach zwischen unterschiedlichen HBM2-Speichertakten hin und her wechselt, kann der Bildschirm schwarz werden.

Download: NVIDIA GeForce Game Ready Driver 388.71 WHQL

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]