Werbung
Amazons aktuelle Angebote aus den Bereichen Bekleidung, Koffer, Rucksäcke, Schuhe und Taschen


Firefox 97.0.1 behebt vier Probleme

Meldung von doelf, Sonntag der 20.02.2022, 13:50:12 Uhr

logo

Der Firefox 97.0.1 behebt Videoprobleme auf TikTok und Hulu sowie eine Inkompatibilität mit der Virenschutz-Software WebRoot SecureAnywhere. Zudem wurde ein Fehler beseitigt, durch den beim Start des Webbrowsers eine Meldung zum Wiederherstellen der Sitzung angezeigt wurde.

Die Korrekturen im Firefox 97.0.1
Im Firefox 97.0 war es nicht möglich, TikTok-Videos von der eigenen Profilseite aus zu öffnen. Zudem funktionierte der Wechsel zur Bild-in-Bild-Wiedergabe von Videos auf Hulu nicht. In der Version 97.0.1 wurden diese beiden Probleme ebenso beseitigt wie eine Inkompatibilität mit der Virenschutz-Software WebRoot SecureAnywhere, welche den Firefox unter bestimmten Bedingungen unbenutzbar machte. Auch der unbeabsichtigte Hinweis auf die Wiederherstellung einer Sitzung wird nun nicht mehr angezeigt. Sicherheitsrelevante Änderungen gab es nicht, weshalb die ESR-Variante (Extended Support Release) diesmal nicht aktualisiert wurde.

Überschaubare Neuerungen im Firefox 97.0
Der Firefox 97.0 entfernt den Code zum Erstellen von PostScript-Dateien unter Linux, laut Mozilla ist der Ausdruck auf PostScript-Druckern aber weiterhin möglich. Die Änderungen beim Laden von Schriftarten unter macOS sollen Leistungsvorteile bieten und die Unterstützung der neuen Bildlaufleisten unter Windows 11 ist eine rein optische Anpassung. Ebenfalls rein kosmetische Auswirkungen hat die Entfernung der Colorway-Farbthemen, die Mozilla mit dem Firefox 94.0 eingeführt hatte. Mozilla hatte diese Themen von Anfang an als zeitlich begrenzt angekündigt. Wer beim Update auf den Firefox 97.0 eines der speziellen Farbthemen aktiviert hat, behält dieses dauerhaft. Alle anderen sind nach dem Update verschwunden.

Geschlossene Sicherheitslücken im Firefox 97.0
Die Sicherheitsmittelung zum Firefox 97.0 umfasst zwölf Einträge, darunter vier der Kategorie hoch, sieben mittelschwere Korrekturen und einen vergleichsweise harmlosen Fehler. Ein Eintrag (CVE-2022-22764) der Kategorie hoch fasst diverse Speicherfehler in den Firefox-Versionen 96 und ESR 91.5 zusammen, während ein zweiter (CVE-2022-0511) weitere Speicherfehler im Firefox 96 behandelt. Betrachten wir nun die beiden anderen hochgefährlichen Schwachstellen: Unter Windows kann eine Wettlaufsituation des Typs TOCTOU (Time-of-Check Time-of-Use) dazu führen, dass sich ein Nutzer über den Update-Dienst des Firefox Schreibzugriff auf ein beliebiges Verzeichnis verschafft (CVE-2022-22753). Des Weiteren konnten sich bestimmte Erweiterungen beim automatischen Update zusätzliche Berechtigungen verschaffen, ohne dass die Benutzer um ihre Zustimmung gebeten worden (CVE-2022-22754).

Download:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]