Neu von MSI

Chrome 58 schließt 29 Sicherheitslücken

reported by doelf, Freitag der 21.04.2017, 23:57:36 Uhr

Google hat seinen Internetbrowser Chrome für Windows, macOS X und Linux auf die Version 58 bzw. genauer gesagt auf die Version 58.0.3029.81 aktualisiert. Diese verspricht eine höhere Geschwindigkeit und schließt 29 Sicherheitslücken. Zumindest von drei Schwachstellen geht eine hohe Gefahr aus.

Googles Entwickler haben in den vergangenen Monaten kräftig an der JavaScript-Engine V8 geschraubt und konnten die Ladezeiten von typischen Webseiten um zehn bis zwanzig Prozent reduzieren. Zieht man statt Octane das Benchmark-Tool Speedometer, welches Google inzwischen bevorzugt verwendet, zum Vergleich heran, ergeben sich sogar Verbesserungen zwischen 25 und 35 Prozent. Diese Werte beziehen sich auf den Sprung von der Version 49 auf 56, für Chrome 58 hat Google noch keine Zahlen genannt. Betrachtet man die Leistungskurven, so haben sich die Steigerungen inzwischen etwas abgeschwächt, insbesondere Windows profitiert kaum noch. Schwerpunkt der Entwicklung ist, was kaum überraschen dürfte, Android.

Zwölf der 29 Sicherheitslücken wurden von externen Experten entdeckt, besonders gefährlich sind dabei zwei Typen-Verwechslungen in PDFium und Blink sowie ein Zugriff auf zuvor gelöschten Heap-Speicher. Unterbunden wurde auch drei URL-Manipulationen in der Adresszeile (Omnibox), bei denen ähnliche Buchstaben aus anderen Alphabeten genutzt wurden, um lateinische Schreibweisen nachzuahmen. Diese Spoofing-Angriffe bewertet Google nur als mittelschwer, was auch für fünf weitere extern gemeldete Fehler gilt. Eine Möglichkeit zum Umgehen der Same-Origin-Policy (SOP), welche in der HTML-Rendering-Engine Blink entdeckt wurde, soll vergleichsweise harmlos sein.

Download:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]