Werbung
Amazon Prime Student - 12 Monaten kostenlos ausprobieren, danach 34 Euro pro Jahr oder monatlich 3,99 Euro


Thunderbird 78.0: Große Änderungen im Mail-Client

Meldung von doelf, Freitag der 17.07.2020, 14:38:38 Uhr

Zusammen mit dem Firefox 78.0 wurde auch eine neue ESR-Variante mit dieser Versionsnummer veröffentlicht. Diese bildet die Grundlage für den Thunderbird 78.0, welcher nun ebenfalls zum Download bereit liegt. Doch dieser Versionssprung bringt viele Änderungen, weshalb die Entwickler ihren Nutzern empfehlen, vorerst auf der Entwicklungsschiene 68.0 zu bleiben.

Der integrierten Update-Funktion des Thunderbird bleibt die Version 78.0 bisher verborgen, über sie wird stattdessen die Version 68.0.10 verteilt. Diese bietet zwar nicht die neuen Funktionen, ist jedoch ausgereift und sicherheitstechnisch auf dem aktuellen Stand. Ein automatisches Update zur 78er-Schiene soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Aufgrund des neuen Unterbaus können zahlreiche Add-ons nicht mit dem Thunderbird 78.0 genutzt werden, da dieser nur noch MailExtensions erlaubt. Auch das Add-on Enigmail, welches die OpenPGP-Verschlüsselung in den E-Mail-Client integriert, funktioniert nicht mehr. Das wäre an sich gar nicht so schlimm, da OpenPGP direkt im Thunderbird 78 integriert ist, doch aktuell funktioniert die OpenPGP-Unterstützung noch nicht sauber und wurde daher standardmäßig deaktiviert. Eine manuelle Aktivierung ist zwar möglich, wird aber nur für Testzwecke empfohlen. Die vollständige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von E-Mails ist für den kommenden Thunderbird 78.2 geplant.

Thunderbird 78.0: Composing im Dark Mode

Wer keine OpenPGB-Funktionalität benötigt und den Thunderbird 78.0 neu installieren möchte, benötigt zumindest Windows 7, macOS 10.9 bzw. Linux mit GTK+ 3.14. Beim Thunderbird 78.0 wurde das Fenster zum Erstellen von Mails überarbeitet (siehe Bildschirmfoto), es präsentiert sich nun übersichtlicher und die Empfänger wurden platzsparender untergebracht. Es gibt nur einen Dark Mode (helle Schrift vor dunklem Hintergrund, siehe Bildschirmfoto), welcher sich an den entsprechenden Vorgaben des Betriebssystems orientiert. Lightning, das Add-on für Kalender und Termine, wurde vollständig in den Thunderbird integriert. Auch die Minimize-to-Tray-Funktionalität unter Windows, für die bisher Add-ons benötigt wurden, ist nun ein Bestandteil des Programms. Nutzer anderer Add-ons sollten vorab prüfen, ob es bereits aktualisierte Versionen für den Thunderbird 78.0 gibt. Bei den Icons für Ordner handelt es sich neuerdings um Vektorgrafiken, die sich sauberer skalieren lassen und denen der Nutzer individuelle Farben zuweisen kann.

Download:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]