Werbung
Restposten Angebote von Amazon: Computer und Zubehör, Baumarkt, Garten, Sport und Freizeit


LibreOffice 6.4.2 ist fertig

Meldung von doelf, Sonntag der 29.03.2020, 17:57:33 Uhr

Das zweite Update für das Anfang Februar 2020 freigegebene LibreOffice 6.4 ist fertig und behebt 91 Fehler. Darunter finden sich auch 15 potentielle Absturzursachen. Die Kompatibilität zu Microsoft Office wurde ebenfalls weiter verbessert.

Dokumente, die nicht existente Hyperlinks enthalten, konnten LibreOffice 6.4 zum Absturz bringen - sowohl beim Öffnen als auch beim Anklicken dieser Links. Das Einfügen von Tabellen brachte den Writer aus dem Tritt und auch das Ausschneiden bestimmter Inhalte sowie ein Doppelklick auf eine Absatzvorlage konnten zu Instabilitäten führen. Das Ändern der Datumserkennungsmuster ließ die komplette Anwendung einfrieren und wenn man bei Impress eine Folie zur Taskleiste von Windows zog, reagierte die Benutzeroberfläche des Programms nicht mehr. Weiterhin kam es zu Abstürzen, wenn Dialogfenster mit Kontrollkästchen angezeigt oder Registerkarten mit Strg + Bild auf/ab durchgeblättert wurden.

Zehn Korrekturen optimieren das Zusammenspiel mit DOCX/DOC-Dateien: So sollen Signaturen beim Export nicht mehr zu einem ungültigen Dokument führen und falsch eingelesene Formen das Layout nicht mehr sprengen. Weiterhin wurden Probleme mit nummerierten Aufzählungen, fettem Text, der Beschriftung von Säulendiagrammen und den vertikalen Linien von Tabellenzellen behoben. Auch die Absatzformatierung soll nicht mehr verlorengehen. Beim Öffnen von .XLSX-Tabellen bleiben die Positionen von Spalten und Datenpunktetiketten erhalten und .PPTX-Präsentationen mit SmartArt behalten die Nummerierungszeichen. Wird eine Präsentation ins PDF-Format exportiert, bleibt der weiße Hintergrund von Bildern erhalten.

Download: LibreOffice 6.4.2 (entspricht RC 2)

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]