Intel 300 Series

Windows-Klon: ReactOS 0.4.8 ist fertig

reported by doelf, Dienstag der 17.04.2018, 16:25:12 Uhr

Der quelloffene Windows-Klon ReactOS liegt in der Version 0.4.8 zum Download bereit. ReactOS 0.4.8 ist die zweite Veröffentlichung des Projekts im neuen Git/GitHub-Repository, zuvor hatte man Subversion genutzt. Der Wechsel zu GitHub hat das Interesse an ReactOS merklich belebt, diesmal gab es 209 neue Pull-Anfragen und 1.094 Änderungen. Unter der Haube wurde ReactOS für neuere Windows-Programme angepasst, während man auf der Oberfläche fehlende Funktionen nachgerüstet hat.

Die Benutzeroberfläche
Obwohl die Anfänge von ReactOS bis ins Jahr 1996 - damals nannte sich das Projekt noch FreeWin95 - zurückreichen, ist das Betriebssystem nach wie vor eine große Baustelle. Dies zeigt sich an vielen offensichtlichen Fehlern und fehlenden Funktionen, welche ReactOS seit Jahren begleiten, da die Entwickler sehr viel Zeit in den Kernel und die Umsetzung grundlegender Funktionen gesteckt hatten. Um interessierte Tester nicht weiter zu frustrieren, wird seit ein paar Monaten verstärkt an solchen Problemen gearbeitet, was sich insbesondere an der Benutzeroberfläche zeigt. Beispielsweise lässt sich die Task-Leiste endlich automatisch verbergen oder immer im Vordergrund halten. Die TNA gibt über die von Windows bekannten Sprechblasen Meldung und wenn ein Prozess beendet wird - entweder geplant oder durch einen Absturz - verschwindet das dazugehörige Symbol aus der TNA. Auf dem Desktop lassen sich mehrere Icons gleichzeitig auswählen, Laufwerke und Ordner offenbaren ihren Speicherplatz, zudem kann man Dateien und Ordner zuverlässig löschen und umbenennen. Man kann jetzt auch Netzwerklaufwerke abmelden, Datenträger auswerfen und für die Shell gibt es eine Autovervollständigung. Grafikfehler wurden beseitigt und die Anzeige von längeren Texten wurde stark beschleunigt. Wenn man die Sprache ändert, passt ReactOS 0.4.8 die Schriftart, Uhrzeit und Datum an, was bisher nicht der Fall war. Oder anders formuliert: So langsam wird die Benutzeroberfläche von ReactOS benutzbar.

ReactOS 0.4.8

Fit für neue Windows-Software
Mit FreeWin95 hatte das Projekt einst die Kompatibilität zu Windows 95 gesucht, als ReactOS wurde dann der Fokus auf Windows NT 4.0 und später auf Windows XP (NT5) verlagert. Neuere Software, die ausschließlich für Windows Vista (NT6) und später entwickelt wurde, war bisher nicht lauffähig. Dies hat sich mit ReactOS 0.4.8 geändert, wobei die Unterstützung von NT6-Software derzeit noch als experimentell zu betrachten ist. Anwendungen wie Quicktime für Windows Vista/7 laufen bereits. Beim Einsatz nativer Grafiktreiber hatten bei der Vorgängerversion einige Spiele aufgrund eines DirectX-Fehlers gestreikt, dieser wurde in der Version 0.4.8 korrigiert. Ein neues Werkzeug soll indes bei der zukünftigen Entwicklung von ReactOS helfen: Es funktioniert ganz ähnlich wie DrWatson32 und erzeugt eine Log-Datei, wenn eine Applikation abstürzt. Dieser Fehlerbericht wird ganz pragmatisch auf dem Desktop abgelegt. Für eine bessere Stabilität sorgen Arbeiten am Dateisystem sowie an der Speicher- und Cache-Verwaltung. Die Cache-Verwaltung bietet nun auch "Lazy Writing" und "Read Ahead", wodurch die Latenzen bei Dateizugriffen sinken. Korrekturen am Bootloader und der ACPI-Unterstützung sollen derweil die Kompatibilität verbessern.

ReactOS 0.4.8

Treiber und Drittsoftware
Auf der Treiberseite wurden virtuelle Treiber für CD- und Diskettenlaufwerke ergänzt. Zugleich konnte ein Fehler behoben werden, der auf älterer Hardware sowie bei virtuellen Rechnern einen Start verhinderte, wenn eine leere Floppy gefunden wurde. Der CDFS-Treiber wurde ausgetauscht. Dabei wurde ein Fehler gefunden, welcher auch Windows betrifft und der somit an Microsoft weitergereicht wurde. Auch beim PNP- und IRP-Handling wurden einige Korrekturen vorgenommen. Der neue NTFS-Treiber ist endlich einsatzbereit und kann erstmals nicht nur lesen sondern auch schreiben. Das Schreiben auf NTFS-Partitionen ist allerdings noch experimentell und muss zunächst über die Registrierungsdatei freigeschaltet werden. ReactOS 0.4.8 ist eng mit anderen Projekten verknüpft und teilt sich Code mit Wine 3.0, Freetype 2.9 und Ext2 0.69. Insgesamt haben die Entwickler diesmal 340 Fehlermeldungen abgearbeitet. Die nächste Veröffentlichung von ReactOS ist für Juli 2018 geplant.

Download: ReactOS 0.4.8 als Boot- oder Live-CD