MSI RTX 2060 Serie

Chrome 69: Der Sargnagel für Flash

Meldung von doelf, Donnerstag der 23.08.2018, 16:57:00 Uhr

Google plant die Veröffentlichung von Chrome 69 für den 4. September 2019. Der Webbrowser bekommt dann nicht nur eine Gestensteuerung, sondern auch eine weitere Hürde für die Wiedergabe von Flash-Inhalten. Das Flash-Plug-in ist dann standardmäßig inaktiv und zwar nach jedem Neustart des Browsers.

Es reicht also nicht mehr, einmalig eine Erlaubnis für das Plug-in oder die Nutzung von Flash auf einer bestimmten Webseite zu erteilen. Stattdessen muss der Benutzer eine solche Freigabe nach jedem Neustart von Chrome für jede Seite mit Flash-Inhalten neu bestätigen. Standardmäßig sind Flash-Inhalte somit inaktiv und werden es in den meisten Fällen auch bleiben. Für Web-Entwickler sind Flash-Inhalte damit so gut wie nutzlos, zumal Chrome auf Computern inzwischen einen Marktanteil von 64,67 Prozent hält.

Der nächste Schritt zur Abschaffung von Flash ist für Juli 2019 und Chrome 76 geplant: Ab dieser Version wird Flash vollständig abgeschaltet sein und Nutzer werden das Laden des Plug-ins zunächst in den Einstellungen aktivieren müssen. Im Anschluss wird es weiterhin erforderlich sein, Flash-Inhalte für jede einzelne Webseite freizugeben und natürlich wird diese Auswahl nicht gespeichert werden. Die Beerdigung von Flash wird dann im Dezember 2020 mit Chrome 87 vollzogen: Dann wird Google die Flash-Unterstützung gänzlich verbannen und Adobe seinen Support einstellen.

Wer schon jetzt auf das Sicherheitsrisiko Flash verzichten will, installiert einfach den Firefox und lässt das Flash-Plug-in weg. Wir hatten diesen Schritt vor Jahren gemacht und Flash bisher noch nicht vermisst ;-)

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]