MSI RTX 2060 Serie

Geschwätzige Apps: Facebook kennt deinen Blutdruck und dein Gewicht

Meldung von doelf, Montag der 25.02.2019, 14:40:13 Uhr

Facebook kennt Millionen Nutzer weit besser als deren Familien, Freunde und Kollegen, da Dutzende Apps hochsensible Daten an das soziale Netzwerk übermitteln - ohne Nachfrage und ohne Zustimmung! Selbst die Daten von App-Nutzern ohne Facebook-Konto wurden übertragen und gespeichert. Facebook weist derweil jegliche Verantwortung von sich.

Nein, diesmal geht es nicht um Namen, Adressen oder Telefonnummern. Diesmal geht es um medizinische Daten wie das Gewicht oder den Blutdruck. Wann hat frau ihre Tage, will sie schwanger werden oder ist sie es bereits? Hat man sich eine Immobilie angesehen oder Termine für weitere Besichtigungen geplant? Wer versucht, seinen Alltag mit Hilfe von Apps zu optimieren, verliert die Kontrolle über die intimsten Details. Untersuchungen des Wall Street Journal haben ergeben, dass etliche App-Entwickler eine Software von Facebook verwenden, um die erfassten Daten an den US-Konzern zu übermitteln. Hierzu werden frei definierbare Ereignisse (Custom Events) genutzt, welche die Übermittlung auslösen und die Daten zusammen mit einer eindeutigen Kennung übertragen.

Facebook verwendet die gesammelten Daten, um dem App-Nutzer optimal auf ihn zugeschnittene Werbung anzuzeigen. Dazu ist es nicht erforderlich, dass das Werbeziel überhaupt ein Benutzerkonto bei Facebook besitzt, denn Facebook sammelt Daten über jeden. Obwohl Facebook die Daten speichert und nutzt, lehnt das Unternehmen jede Verantwortung ab. App-Entwicklern sei es nicht erlaubt, sensible Daten an Facebook zu übermitteln. Zudem hätten die App-Entwickler sicherzustellen, dass die Benutzer über alle mit Facebook geteilten Daten informiert werden. Diese Einwände mögen gerechtfertigt sein. Dennoch stellt sich die Frage, wie Facebook solche Daten für Werbezwecke verarbeiten kann, ohne dass diese als hochsensibel erkannt werden.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]