MSI RTX-Steam-On

Windows 10 bekommt wohl doch keine Sets

Meldung von doelf, Dienstag der 23.04.2019, 11:41:15 Uhr

Man hatte ihre Einführung bereits bei der Version 1803 von Windows 10 erwartet, doch auch in der Version 1809 blieben sie abstinent: Die Sets für Windows 10. Seither fehlt das innovative Bedienkonzept auch in den Insider-Builds des Betriebssystems und dabei wird es auch bleiben.

Microsoft hatte sein Set-Konzept im November 2017 vorgestellt und wollte dabei unterschiedliche Programme in ein gemeinsames Fenster packen. Der Wechsel geschieht dann wie beim Webbrowser über Tabs und ähnelt somit der Arbeit in reinen Web-Anwendungen. Auch für die Windows-Konsole war eine Tab-Ansicht geplant, doch diese wird es nicht in das kommende Windows 10 Version 1903 schaffen. Dies bestätigte der leitende Entwickler Rich Turner mit den Worten:

"The Shell-provided tab experience is no more, but adding tabs is high on our to do list."

Mit seiner Aussage, eine über die Benutzeroberfläche von Windows bereitgestellte Tab-Unterstützung existiere nicht mehr, aber für die Konsole stehe die Integration von Tabs noch immer weit oben auf der Aufgabenliste, hatte sich Turner wohl etwas weit aus dem Fenster gelehnt. Wenig später ruderte er zurück: Er habe sich nur auf seinen Aufgabenbereich, die Konsole, bezogen. Für das Thema Sets sei derweil das Shell-Team zuständig.

"That's for the Windows Shell team to deliver, not the Windows Console team. My comment was made in the context of a discussion re. Windows Console."

Letztendlich war Turners erste Ansage aber überdeutlich und warum sollte sein Team an einer Speziallösung für eine Tab-Ansicht arbeiten, wenn weiterhin eine solche Funktion für das ganze Betriebssystem geplant ist? Viel wahrscheinlicher ist, dass Microsoft die Set-Entwicklung eingestellt und sich Turner verplappert hat.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]