MSI RTX Triple Threat

Windows 10 Oktober 2018 Update: ZIP-Problem untersucht

Meldung von doelf, Dienstag der 23.10.2018, 00:28:35 Uhr

Kaum hatte Microsoft das Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) veröffentlicht, musste es aufgrund von Datenverlusten wieder zurückgezogen werden. Inzwischen hat sich ein weiterer Fehler offenbart, welcher den Umgang mit ZIP-Archiven betrifft. Da die Version 1809 einen Dateidialog unterschlägt, droht auch hier ein Datenverlust.

Das seltsame Verhalten wird auf Reddit diskutiert (Quelle #1, Quelle #2), wobei sich die dortigen Erfahrungsberichte zum Teil widersprechen. Wir haben den angeblichen Fehler daher auf zwei Systemen, auf denen wir Windows 10 Version 1809 installiert haben, nachgestellt und können ihn bestätigen.

Szenario 1: Die Datei im ZIP-Archiv ist älter
Wenn die Datei im ZIP-Archiv älter ist, erscheint die Fortschrittsanzeige für den Kopiervorgang und es sieht so aus, als würde die neuere Datei im Ordner überschrieben. Dem ist aber nicht so, die neuere Datei bleibt erhalten. Dennoch ist dieses Verhalten falsch: Bis zur Version 1803 hatte Windows 10 einen Dialog geöffnet und gefragt, wie der Benutzer verfahren möchte. Zuweilen ist es ja gewünscht, eine fehlerhafte neue Datei durch eine ältere Version aus einem Backup zu ersetzen. Dies ist in Windows 10 Version 1809 nicht möglich. Stattdessen muss man zunächst die neuere Datei löschen und kann erst danach die ältere Version zurück kopieren. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein!

Szenario 2: Die Datei im ZIP-Archiv ist neuer
Berichte aus dem Internet legen nahe, dass ältere Dateiversionen im Verzeichnis ohne Vorwarnung durch neuere Versionen aus einen ZIP-Archiv ersetzt werden. Dies können wir nicht bestätigen. Bei unserem Test erschien wieder die Fortschrittsanzeige und es hatte den Anschein, als sei die ältere Datei ohne Rückfrage überschrieben wurden. Beim Öffnen zeigte sich dann allerdings, dass Windows das Überschreiben auch diesmal nur vorgetäuscht hatte: Im Ordner lag weiterhin die alte Datei, sie wurde also nicht ersetzt. Die Gegenprobe mit Windows 10 Version 1803 zeigt abermals den Dialog, bei dem der Benutzer das Vorgehen selbst bestimmen kann.

Fazit
In unserem Test wurden vorhandene Dateien nie überschrieben, wenn wir versuchten, eine neuere oder ältere Dateiversion aus einem ZIP-Archiv an die selbe Position zu kopieren. Gleichzeitig deutete Windows 10 das Überschreiben in Form einer Fortschrittsanzeige für die Dateioperation an. Das von früheren Versionen bekannte Dialogfenster, indem der Benutzer über das Vorgehen entscheidet, wird in jedem Fall unterschlagen:

Windows 10 Version 1809 Zip-Bug

Befindet sich die zu kopierende Datei nicht in einem ZIP-Archiv, sondern einem normalen Ordner, öffnet auch Windows 10 Version 1809 obigen Dialog. Das Problem ist somit auf die ZIP-Integration von Windows 10 beschränkt. Dieser Fehler ist zwar nicht so gravierend wie der Verlust des gesamten Dokumente-Ordners, doch er führt zu einem sehr irritierenden Verhalten, durch das betroffene Benutzer durchaus Daten verlieren können. Allerdings nur, wenn sie das Archiv im Glauben, dass die Dateien tatsächlich kopiert wurden, voreilig löschen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]