Werbung
Preiskracher: Samsung MZ-76Q2T0BW (SATA, 2,5 Zoll) mit 2 TB Speicherplatz und bis zu 550 MB/s Leserate


BOINC: Corona erforschen statt Außerirdische suchen!

Meldung von doelf, Montag der 30.03.2020, 22:28:01 Uhr

Morgen wird SETI@home die Auslieferung von Rechenaufgaben einstellen und sich nur noch auf die Auswertung der gewonnenen Daten konzentrieren. Damit endet eine Ära, doch die frei gewordene Rechenleistung lässt sich dieser Tage sehr sinnvoll einsetzen: Rosetta@Home, ein Projekt aus dem Bereich der Molekularbiologie, hat vor einigen Tagen mit der Analyse des für die COVID-19-Pandemie verantwortliche SARS-CoV-2-Virus begonnen. Und jeder kann - und sollte - dabei mithelfen!

Seit dem 17. Mai 1999 verteilt SETI@home (Search for Extra-Terrestrial Intelligence at home), ein Projekt der Universität Berkeley, Daten an Freiwillige aus aller Welt, um diese auf Anzeichen für intelligentes Leben im All zu untersuchen. Diese Daten werden auf den Computern der Unterstützer ausgewertet und die Ergebnisse dem Projekt übermittelt. Seit dem 22. Juni 2004 wird hierfür die Plattform BOINC (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing) genutzt, die auch anderen Projekten offensteht. Während sich SETI@home am 31. März 2020 in den Ruhestand begeben wird, erscheinen uns andere Projekte dieser Tage immens wichtig, beispielsweise Rosetta@Home.

Rosetta@Home befasst sich mit einem Problem der Molekularbiologie, nämlich der Proteinfaltung. Durch die Verteilung der Berechnungen auf möglichst viele Computer, sollen Heilmittel für einige besonders schwere Krankheiten wie beispielsweise HIV, Malaria, Krebs und Alzheimer schneller gefunden werden. Seit Februar 2020 erforscht Rosetta@Home das SARS-CoV-2-Virus, welches umgangssprachlich als Corona-Virus bezeichnet wird und das für die aktuelle COVID-19-Pandemie verantwortlich ist. Wir bitten die Mitglieder unseres BOINC-Teams sowie unsere Leser daher, Rechenleistung für Rosetta@Home bereitzustellen. Rosetta@home ist kein kommerzielles Projekt, federführend ist das BakerLab der University of Washington, welches auch die Software entwickelt hat.

Wie das Ganze funktioniert, erklären wir auf unserer Team-Seite BOINC @ Au-Ja. Die Installation von BOINC und das Einrichten von Rosetta@Home funktionieren ganz einfach und dauern nur wenige Minuten. Wer am Ende im Team von Au-Ja.de, für ein anderes Team oder auf eigene Faust rechnet, spielt keine Rolle, Hauptsache es machen so viele wie möglich mit. COVID-19 ist ein weltweites Problem, es geht uns alle an. Jeder Tag, jede Stunde, die bei der Erforschung dieser Krankheit gewonnen wird, kann Leben retten. Im Forum haben wir einen Thread eingerichtet, in dem man Fragen rund um BOINC stellen kann - auch ohne vorherige Registrierung.

Wir hoffen auf möglichst viele Unterstützer und wünschen allen gute Gesundheit - passt auf euch und eure Familien und Freunde auf!

Euer Au-Ja-Team

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]