Die Regeln haben sich geändert

Stromversorgungsprobleme bei iPhone 6s und 6s Plus

Meldung von doelf, Montag der 07.10.2019, 18:08:16 Uhr

Apple hat festgestellt, dass bei einigen Telefonen der Baureihen iPhone 6s und iPhone 6s Plus Probleme mit der Stromversorgung auftreten können. Im schlimmsten Fall lassen sich die Geräte nicht mehr einschalten. Schuld ist eine fehlerhafte Komponente, die zwischen Oktober 2018 und August 2019 verbaut wurde. Eine kostenlose Reparatur schafft Abhilfe.

Apple hat eine Support-Seite freigeschaltet, über die Kunden prüfen können, ob ihr iPhone 6s oder 6s Plus betroffen ist. Dies geschieht anhand der Seriennummer. Enthält das Telefon die ausfallfreudige Komponente, kann man wahlweise bei einem autorisierten Apple Service Provider vorbeischauen, einen Termin in einem Apple Store vereinbaren oder den Apple Support bezüglich der Einsendung des Telefons kontaktieren. Vor der Reparatur sollte man unbedingt eine Datensicherung über iTunes oder iCloud anlegen.

Wie üblich steht vor der kostenlosen Reparatur eine ärgerliche Hürde: Weist das Display einen Riss auf, muss dieses zuerst in Stand gesetzt werden, denn die Anzeige wird beim Öffnen des Telefons mit Sicherheit kaputt gehen. Außerhalb der Garantie kostet dies beim iPhone 6s immerhin 170,90 Euro und beim iPhone 6s Plus sogar 190,90 Euro. Im Rahmen von AppleCare+ werden für den Display-Tausch lediglich 29 Euro berechnet. Übrigens können auch andere Mängel dazu führen, dass Apple eine Reparatur ohne vorherige Instandsetzung verweigert.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]