MSI Z390 Steam Summer

Australischer Universität wurden Daten aus 19 Jahren gestohlen

Meldung von doelf, Dienstag der 04.06.2019, 23:58:10 Uhr

Die "Australian National University" (ANU) in der australischen Hauptstadt Canberra wurde wieder gehackt. Die Angreifer konnten umfangreiche Daten über Personal, Studenten und Besucher erbeuten, welche über einen Zeitraum von 19 Jahre zurückreichen. Laut ANU war der Einbruch anspruchsvoll und deutet auf staatliche Stellen als Urheber hin.

Neben Kontaktdaten wurden auch Bankverbindungen, Gehaltsabrechnungen, Details zu Pässen und Ausweisen sowie Zeugnisse kopiert. Einzig an Kreditkartendaten und Krankenakten konnten die Hacker nach ersten Erkenntnissen nicht gelangen. Die Universität hat die Sicherheitsbehörden des Landes eingeschaltet und hält sich mit Schuldzuweisungen zurück. Lokale Medien vermuten allerdings China hinter dem Angriff.

Für die ANU ist dieser Vorfall hochgradig peinlich, denn die Universität hatte erst im Jahr 2018 ihre Systeme erneuert und gehärtet, um weitere Datenlecks zu unterbinden. Ein ähnlicher Hack, der im vergangenen Jahr entdeckt worden war, hatte Anlass für die Überarbeitung des Sicherheitskonzepts gegeben. Auch 2018 wurden die Schuldigen im Reich der Mitte vermutet, doch China wies alle Anschuldigungen von sich.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]