MSI Gaming Gear Steam Aktion

Siebenjähriger tanzt, FIFA schreitet ein

reported by doelf, Freitag der 06.07.2018, 16:04:42 Uhr

Ja, liebe Leser, so etwas musste früher oder später passieren: Da das Europäische Parlament Bedenken hinsichtlich von Upload-Filtern hat, konnte eine verantwortungslose Mutter aus Großbritannien ein fünf Sekunden langes Video von ihrem tanzenden Sohn auf Twitter veröffentlichen. Der finanzielle Schaden für den Weltfußballverband FIFA lässt sich kaum beziffern!

Der Siebenjährige tanzte nämlich vor einem Fernsehgerät, das im Hintergrund zu sehen war. Und auf diesem Fernsehgerät lief das Fußballspiel England gegen Tunesien. Gut, das Fernsehbild konnte man kaum erkennen, doch die alleinigen Rechte an der Übertragung des Spiels hält nun einmal die FIFA und die muss auf ihre Finanzen achten - schließlich will der Weltfußballverband sein hart erarbeitetes Image als sportlicher Saubermann verteidigen.

Das unscharfe, teilweise von einem tanzenden Kind verdeckte Fernsehbild in einem fünf sekündigen Videoschnipsel stellt eine nicht lizenzierte Nutzung der Fußballübertragung dar, durch deren Veröffentlichung der FIFA ein finanziell kaum zu beziffernder Schaden entstanden ist. Möglicherweise lässt sich dieser ganzzahlig nur in vietnamesischen Dong berechnen! Und so musste die FIFA einfach einschreiten und das Video umgehend entfernen lassen. Beim Fußball geht es schließlich um Urheberrechte und viel Geld, nicht aber um Sport oder gar Spaß!

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]