MSI GTX 1070 Ti Gaming

Missbrauch: Weitere 264 Ortsnetzrufnummern abgeschaltet

reported by doelf, Mittwoch der 10.01.2018, 10:47:04 Uhr

Wer in Zeitungen oder den Gelben Seiten nach einem Schlüsseldienst, einem Umzugs- oder Entrümpelungsunternehmen bzw. einem Handwerker sucht, achtet zumeist auf eine lokale Rufnummer, damit keine hohen Anfahrtskosten anfallen. Doch viele Anbieter täuschen die Ortsnähe nur vor und bitten den Kunden kräftig zur Kasse. Gegen diese Masche geht die Bundesnetzagentur seit Anfang 2017 vor und hat nun nochmals 264 irreführende Telefonnummern abgeschaltet.

Das schwarze Schaf war diesmal ein Anbieter für Handwerksdienste, der alle 264 Ortsnetzrufnummern registriert hatte, ohne in den jeweiligen Orten mit einem eigenen Standort vertreten zu sein. Die Bundesnetzagentur bewertete dies als missbräuchliches Vortäuschen von Ortsnähe und sperrte die Telefonnummern. Schon vor einem Jahr hatte die dem Bundeswirtschaftsministerium unterstehende Bundesbehörde hart durchgegriffen und 52.000 Ortsnetzrufnummern abgeschaltet. Damals waren fast alle der 5.200 Ortsnetzbereiche in Deutschland betroffen gewesen. Diesmal ist das Ausmaß zwar weit kleiner, doch zumindest unterstreicht die Bundesnetzagentur, dass sie bei diesem Thema am Ball bleibt.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]