MSI X470 Steam Aktion

AMD Ryzen Threadripper 2: 250 Watt Abwärme

reported by doelf, Freitag der 08.06.2018, 13:16:10 Uhr

AMD hatte auf der Computex in Taiwan neue Threadripper-Prozessoren mit 24 und 32 Kernen gezeigt, wobei schon die Variante mit 24 Kernen locker an Intels Flaggschiff Core i9-7980X mit 18 Kernen vorbeiziehen kann. Beide Prozessoren sollen nach einem UEFI-Update in aktuellen Motherboards funktionieren, doch die Fragen nach Taktraten und Stromverbrauch ließ AMD offen.

Hier haben unsere Kollegen von heise online nachgehakt und bestätigen unsere Befürchtungen: Die Modelle der Baureihe Ryzen Threadripper 2 werden mit bis zu 250 Watt Abwärme an den Start gehen, während das bisherige Top-Modell Ryzen Threadripper 1950X mit lediglich 180 Watt spezifiziert ist. Zu den Taktraten wollte AMD noch nichts sagen, denn diese seien noch nicht endgültig spezifiziert. Die neuen Prozessoren sollen im dritten Quartal 2018 in den Handel kommen.

Bis zu 32 Kerne und 64 Threads bedeuten eine Verdopplung der Recheneinheiten, wobei auch die Kerne selbst überarbeitet wurden: Die neue Generation Zen+ ermöglicht höhere Taktraten sowie eine bessere Ausnutzung der Turbostufen. Darüber hinaus wurden die Latenzen bei Cache- und Speicherzugriffen verkürzt, was insbesondere für Spiele von Vorteil ist. Der Ryzen Threadripper 2 im 12-nm-Prozess gefertigt, während die aktuellen Modelle noch mit Strukturgrößen von 14 nm vom Band laufen.

Als Drop-In-Replacement, also für einen 1-zu-1-Austausch, taugt der Ryzen Threadripper 2 leider nicht. AMD setzt zwar weiterhin auf den Sockel TR4 und den Chipsatz X399, doch sowohl die Hauptplatine als auch der CPU-Kühler müssen auf eine TDP von 250 Watt ausgelegt sein - und das sind immerhin 70 Watt mehr als bei CPUs der ersten Generation. Die Hersteller müssen somit nicht nur neue UEFI-Versionen erstellen, sondern auch ihre Mainboards für die gestiegene Abwärme freigeben.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]