Neu von MSI

Intel will 100 autonome Autos auf die Straße bringen

reported by doelf, Donnerstag der 10.08.2017, 12:09:04 Uhr

Nach der Übernahme der israelischen Firma Mobileye N.V. für stolze 15,3 Milliarden US-Dollar weitet Intel seine Aktivitäten im Bereich der autonomen Fahrzeuge aus. Mobileye-Gründer Amnon Shashua, der in Kürze Senior Vice President bei Intel wird, hat diesbezüglich den Aufbau einer Flotte von 100 hochgradig autonomen Automobilen (SAE-Level 4) angekündigt.

Gemäß des SAE-Standards J3016 (Society of Automotive Engineers) steht Level 4 für eine "hohe Automatisierung". Bei solchen Fahrzeugen ist die Automation derart fortgeschritten, dass sie alle Aspekte des Fahrens berücksichtigt. In bestimmten Betriebsmodi, welche das System an seine Grenzen bringen könnten, wird der Fahrer zum Eingreifen aufgefordert. Reagiert dieser nicht angemessen, behält der Autopilot die Kontrolle. Erst in Level 5, der vollständigen Automatisierung, wird das Fahrzeug auf alle Situationen, welche auch ein menschlicher Fahrer bewältigen kann, vorbereitet sein. Der Fahrer kann zwar noch die Kontrolle übernehmen, wird aber eigentlich nicht mehr benötigt. Mobileye hatte Anfang 2017 angekündigt, Level-5-Fahrzeuge bis 2021 zur Serienreife zu bringen.

Intel wird in den autonomen Fahrzeugen seine eigene Technik mit der von Mobileye kombinieren. Mobileye verfolgt das Ziel, einen Autopiloten auf Basis von Bildinformationen zu entwickeln. Dabei kombiniert die Intel-Tochter Kameras mit einem selbst entwickelten Prozessor (EyeQ) und einer eigenen proprietären Software. Zu den Funktionen des EyeQ-Chips gehören ein Bremsassistent und ein Abstandsregeltempomat, dazu kommen das Kollisionswarnsystem C2-270 und ein hauseigenes Spurhalte-Assistenzsystem. Die Autopiloten sollen in Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller integriert und auf den Straßen der USA, Europas und Israels getestet werden. Die unterschiedlichen Klima- und Straßenverhältnisse sollen dabei wertvolle Praxisdaten liefern. Shashua lässt allerdings offen, wann der Ausbau der Flotte auf 100 Autos abgeschlossen sein wird.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]