Werbung
Kredit- und Bankkarten schützen: RFID-Schutzhüllen


LibreOffice 7.0.4 ist fertig, LibreOffice 7.1.0 RC 1 liegt als Quellcode vor

Meldung von doelf, Montag der 21.12.2020, 16:59:32 Uhr

LibreOffice 7.0.4 liegt für Windows, macOS und Linux zum Download bereit. Die finale Ausgabe entspricht dem zweiten Veröffentlichungskandidaten und wer diesen bereits verwendet, muss die Installationsdateien nicht erneut herunterladen. Auch vom für Februar 2021 geplanten LibreOffice 7.1.0 gibt es inzwischen einen Release Candidate, bisher aber nur als Quellcode.

LibreOffice 7.0.4 umfasst 114 Änderungen, von denen sich 24 um potentielle Absturzursachen kümmern. So konnte es beim Ausschneiden von Diagrammen, beim Ändern von Diagrammparametern, beim Schließen der Tabellenvorschau und beim Ausführen von Basic-Makros zum Crash kommen. Sowohl das Anwenden von Formatvorlagen auf Tabellenzellen als auch das Öffnen des Druckdialogs führte unter GTK3 zum Absturz und das Drucken unter Qt5 ließ den Writer abfliegen. Weitere Problemstellen offenbarten sich beim Rückgängigmachen bestimmter Aktionen sowie beim Schließen bestimmter Fenster.

Sieben Fehlerbereinigungen verbessern das Zusammenspiel mit Microsofts .DOCX-Format. So gehen Bildpfade beim DOCX-Import nicht mehr verloren und beim Öffnen bleibt die Position der Bilder vorhanden. Verankerte Formen lassen Tabellenabsätze beim DOCX-Export nicht verrutschen und beim Kopieren von Bildern mit Beschriftungstext werden die Bilder nicht doppelt kopiert. Beim Import von .PPTX-Präsentationen bleiben Farbwechsel nach transparent (EMF+, Enhanced Metafile Format Plus Extensions) erhalten. Dies hatte bisher nur beim .PPT-Format funktioniert. Die Textverarbeitung Writer stolpert beim PDF-Export nicht mehr über CJK-Schriftarten und RTF-Texte mit Textrahmen können wieder geöffnet werden. Zudem rücken Tabellen in .RTF-Dateien nicht mehr nach links.

LibreOffice 7.1.0 ist für die erste Woche des Februar 2021 terminiert und liegt aktuell in einer ersten Beta-Fassung für Windows, macOS und Linux zum Download bereit. Ein erster Veröffentlichungskandidat dürfte in Kürze folgen, seit ein paar Tagen ist dessen Quellcode verfügbar. Für die Alpha-Ausgabe wurden 788 Änderungen aufgeführt. Von LibreOffice 7.1.0 Alpha 1 zu Beta 1 wurden 246 Änderungen vorgenommen und Maßnahmen gegen 26 potentielle Absturzursachen getroffen. Der Release Candidate 1 umfasst weitere 132 Korrekturen und behebt dabei auch fünf Stabilitätsprobleme. Dazu kommen etliche Verbesserungen rund um die Dateiformate von Microsoft.

LibreOffice 7.1.0 Beta 1 läuft ganz ordentlich, sollte aber dennoch nicht zum Produktiveinsatz kommen. Noch in dieser Woche ist mit kompilierten Ausgaben des ersten Veröffentlichungskandidaten zu rechnen. Zwei weitere sollen zwischen dem 11. und 17. Januar 2021 sowie zwischen dem 25. und 31. Januar 2021 folgen. Die Freigabe des fertigen LibreOffice 7.1.0 ist für die Woche vom 1. bis zum 7. Februar 2021 geplant. Mit dem Umstieg von der aktuellen Entwicklungsschiene 7.0 hat es dennoch keine Eile, da diese zumindest bis zum 6. Juni 2021 gepflegt wird.

Download:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]