MSI Cashback

Adobe warnt vor 0-Day-Lücke im Flash Player

reported by doelf, Freitag der 02.02.2018, 17:45:47 Uhr

In Adobes Flash Player steckt eine kritische Sicherheitslücke, welche das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglicht. Die Schwachstelle wird bereits angegriffen, doch bisher gibt es seitens Adobe noch keine Abhilfe. Entsprechende Updates werden vermutlich am kommenden Dienstag veröffentlicht.

Adobe spricht von der Woche des 5. Februar 2018, was auf eine offizielle Ankündigung im Laufe des Dienstag hindeutet. Für diesen Tag hat Adobe nämlich seine nächsten Updates geplant und warum sollte man diese vorziehen, nur weil es schon erste Angriffe gibt? Laut Adobe handelt es sich dabei um gezielte Angriffe, deren Zahl noch limitiert sei. Sie richten sich bisher nur gegen Windows und werden über Office-Dokumente mit eingebetteten Flash-Inhalten durchgeführt. In diesen Flash-Inhalten wird ein Zugriff auf bereits gelöschte Objekte provoziert, in dessen Folge der Angreifer beliebigen Code ausführen kann. Wer Office-Dokumente per E-Mail empfängt, solle daher vorsichtig sein und diese lieber nicht öffnen.

Gut, dass jetzt Wochenende ist. Dann lassen wir neu eingehende Office-Dokumente doch einfach bis Dienstag liegen und schauen sie uns erst an, nachdem der Administrator den neuen Flash Player aufgespielt hat. Und wenn der Chef meckert, geben wir ihm halt die Durchwahl von Adobe...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]