MSI Glow Your PC

Nostalgie-Klötzchen: Die Urversion von Minecraft im Webbrowser spielen

Meldung von doelf, Mittwoch der 08.05.2019, 17:18:17 Uhr

Im Mai 2009 hatte der schwedische Programmierer Marcus Persson das Spiel "Minecraft" veröffentlicht und damit das Grundkonzept der Lego-Steine in ein Open-World-Computerspiel übertragen. Anlässlich dieses Jubiläums hat Microsoft nun die Urversion als kostenloses Browser-Spiel veröffentlicht.

Urversion von Minecraft

In dieser frühen Entwicklungsversion (0.0.23a_01) kann man zwar Bauen, doch sonst gibt es noch nicht viel außer ein paar nervigen Bugs, arg klotziger Grafik und einer simplen Bedienung. Unterschiedliche Modi? Gibt es nicht, nur den Kreativmodus. Feinde? Fehlanzeige. Die einzige Aufgabe: Bau was. Zumindest kann man über einen Link Freunde zum mitbauen einladen. Das hat letztendlich gereicht, um aus Minecraft ein Massenphänomen zu machen und Microsoft 2,5 Milliarden US-Dollar aus den Rippen zu leiern.

Für alle, die sich das klassische Minecraft einmal ansehen wollen, noch ein paar Tipps zur Steuerung: Das Spiel nutzt die Ich-Perspektive. Über die Tasten WASD steuert man vorwärts, links, zurück und rechts. Die Leertaste dient zum Springen und im Wasser zum Aufsteigen. Die Maus steuert den Blick und mit der linken Maustaste wird gebaut und eingerissen. Zwischen diesen Funktionen wechselt man mit der rechten Maustaste.

Und nun: Die Urversion von Minecraft im Webbrowser spielen!

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]