Werbung
Unser Musik-Tipp: Pearl Jam - Gigaton


UPDATE - Kontaktverfolgung per Smartphone - Hintergründe und Analyse

Meldung von doelf, Dienstag der 16.06.2020, 11:52:55 Uhr

Vor ziemlich genau zwei Monaten hatten wir uns kritisch mit der Kontaktverfolgung per Smartphone auseinandergesetzt. Nun, Mitte Juni 2020, haben Apple und Google ihre mobilen Betriebssysteme mit der entsprechenden Schnittstelle versehen und auch die deutsche Corona-Warn-App, die diese Schnittstelle verwendet, wurde inzwischen veröffentlicht. Der perfekte Zeitpunkt, das Thema erneut aufzugreifen, denn es hat sich so einiges getan!

Kontaktverfolgung per Smartphone

Für alle Technikgläubigen und jene, die zur Überzeugung gelangt sind, dass die deutsche Corona-Warn-App doch mehr Nutzen als Schaden bringt, liegt diese seit den frühen Morgenstunden des 16. Juni 2020 zum Download bereit. Wir haben uns einen ersten Eindruck verschafft und unseren Artikel entsprechend aktualisiert. Zudem haben wir die Download-Links ergänzt, denn zumindest im PlayStore ist die offizielle Corona-Warn-App für Deutschland gar nicht so leicht zu finden.

Im Vorfeld hatten die für die App verantwortlichen Firmen SAP und T-Systems für Vertrauen gesorgt, indem sie den Quellcode der App veröffentlicht hatten. Zumindest das Frontend konnte auf diese Weise umfassend geprüft werden, während das Server-Backend ein Geheimnis bleibt. Grundsätzliche Fragen blieben derweil unbeantwortet und auch der grenzübergreifende Einsatz ist noch eine Baustelle. Wie so oft fehlte es in Europa an Einigkeit und Frankreich scherte sogar komplett aus.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]