MSI Z370 Gaming Gear

Broadcom bietet 130 Milliarden US-Dollar für Qualcomm und NXP

reported by doelf, Dienstag der 07.11.2017, 10:22:04 Uhr

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Broadcom Limited hat den Aktionären seines Mitbewerbes Qualcomm offiziell ein Übernahmeangebot unterbreitet. Demnach will Broadcomm für jeden Qualcomm-Anteil 60 US-Dollar in bar sowie 10 US-Dollar in Broadcom-Aktien zahlen. Die gesamte Transaktion hätte ein Volumen von 130 Milliarden US-Dollar und würde einen neuen Rekord für die Chipbranche bedeuten.

Broadcoms Angebot liegt um ein Drittel über dem Durchschnittskurs der Qualcomm-Aktie innerhalb der 30 Tage bis zum 2. November 2017 sowie um 28 Prozent über dem Schlusskurs des 2. November 2017. Am 3. November fanden dann erste Gerüchte ihren Weg an die Öffentlichkeit und Qualcomms Börsenkurs kletterte im Verlauf des Freitags um 12,87 Prozent auf einen Schlusskurs von 61,81 US-Dollar. Aktuell liegt Qualcomms Aktie bei 62,52 US-Dollar.

Das Übernahmeangebot wird von Broadcoms Vorstand einstimmig getragen und die Kapitalbeteiligungsgesellschaft Silver Lake Partners stützt die Transaktion mit einer Wandelschuldverschreibung in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar. Auch große Banken wie Bank of America Merrill Lynch, Citi, Deutsche Bank, J.P. Morgan und Morgan Stanley haben sich laut Broadcom positiv geäußert. Qualcomm spricht indes von einem unverbindlichen, unaufgeforderten Angebot, eine freundliche Umschreibung für eine feindliche Übernahme. Offensichtlich wurde Qualcomms Vorstand seitens Broadcom nicht vorab informiert und so gibt sich der Übernahmekandidat sehr reserviert. Man werde den "Vorschlag in Absprache mit seinen Finanz- und Rechtsberatern prüfen, um eine Vorgehensweise zu ermitteln, welche im besten Interesse der Qualcomm-Aktionäre liege", lässt das Unternehmen wissen.

Es scheint, als wurde Qualcomm kalt erwischt, denn der Chiphersteller versucht gerade, sich selbst den Mitbewerber NXP Semiconductors N.V. über seine Tochter Qualcomm River Holdings B.V. einzuverleiben. Erst am 27. Oktober 2017 hatte Qualcomm ein entsprechendes Angebot auf den Tisch gelegt, welches am 17. November 2017 auslaufen wird. Broadcom hat diesen möglichen Zukauf mit einer Nettoverschuldung von 25 Milliarden US-Dollar in sein Angebot einkalkuliert. Auf Qualcomm selbst fallen somit "nur" 105 Milliarden US-Dollar, was allerdings auch schon einen neuen Höchstwert für Übernahmen in der Chipbranche bedeuten würde.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]