MSI Cashback

Linux auf Nintendos Switch

reported by doelf, Mittwoch der 21.02.2018, 14:35:42 Uhr

Die Hackergruppe fail0verflow hat Linux auf Nintendos Spielekonsole Switch zum Laufen gebracht. Ein Video auf Twitter belegt, dass die Touch-Bedienung schnell und flüssig funktioniert und mit GLX Spheres wird auch die 3D-Unterstützung des Grafiktreibers gezeigt. Die Bildschirmhelligkeit lässt sich ändern und der Ladestand der Batterie wird erkannt.

Als Desktop-Umgebung kommt KDE Plasma zum Einsatz und der Nouveau-Treiber sorgt für die Grafikausgabe. Obwohl das Video den Anschein erweckt, dass Linux sehr gut mit der Switch harmoniert, bleiben weitere Fragen hinsichtlich der Hardware-Unterstützung zunächst unbeantwortet. Da im Video ein Webbrowser genutzt wird, darf man von einem funktionierenden Wireless-LAN ausgehen. Ob dies auch für Bluetooth oder NFC gilt, bleibt indes unklar. Gleiches gilt für die Basisstation mit den zusätzlichen Schnittstellen (HDMI, USB 3.0 und 2.0), welche im Video nicht zu sehen ist. In der Switch steckt NVIDIAs Tegra-SoC, dem dort 4 GiB LPDDR4 zur Seite stehen.

Laut fail0verflow ermöglichte ein Bootrom-Bug die Installation von Linux. Die Hacker vertreten die Auffassung, dass sich dieser Fehler in der aktuellen Version der Konsole nicht reparieren lässt. Ein Mod-Chip ist demnach nicht notwendig.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]