Neu von MSI

Apple: Bringt das iPhone 8 den Edelstahl-Rahmen zurück?

reported by doelf, Mittwoch der 11.01.2017, 16:38:27 Uhr

Wie aus dem Umfeld der Zulieferer zu erfahren ist, will Apple beim iPhone 8 auf ein aufwändiges Aluminiumgehäuse verzichten und stattdessen einen Edelstahl-Rahmen verbauen. Zuletzt hatte das im Oktober 2011 vorgestellte iPhone 4s einen solchen Edelstahl-Rahmen, der die beiden aus Spezialglas bestehenden Seiten hielt und zugleich als Antenne fungierte, gehabt.

Mit der Vergrößerung der Bildschirmdiagonalen von 8,9 cm (3,5 Zoll) auf 10,0 cm (4,0 Zoll) wechselte Apple auch das Gehäusematerial und setzt seither auf eloxiertes Aluminium. Sowohl das Fräsen als auch das Eloxieren des Leichtmetalls ist zeit- und kostenintensiv, zudem ist eine aufwändige Qualitätskontrolle erforderlich. Die Kombination zweier Glashälften mit einem Edelstahl-Rahmen würde die Kosten schätzungsweise um 30 bis 50 Prozent drücken.

Neben dem taiwanischen Unternehmen Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) soll nun auch die US-Firma Jabil Circuit Inc. als Zulieferer für die Komponenten dienen. Möglicherweise will Apple mit diesem Schachzug den designierten US-Präsidenten Trump ruhigstellen. Auch für die Montage der Smartphones wurde mit Wistron ein neuer Partner gewonnen, der allerdings, genau wie Foxconn Electronics und Pegatron Technology, aus Taiwan stammt.

  Quelle: www.digitimes.com
  Diese Meldung diskutieren
  AMD Crimson ReLive Edition 16.12.2 behebt Probleme
  Microsoft: 4 Sicherheits-Updates zum Jahresbeginn
  Zur Übersicht des Themenbereichs
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]