Datenleck: Mastercard stoppt "Priceless Specials" in Deutschland
MSI RTX SUPER STEAM Bundle

Datenleck: Mastercard stoppt "Priceless Specials" in Deutschland

Meldung von doelf, Dienstag der 20.08.2019, 16:32:23 Uhr

Am 2. Januar 2018 hatte Mastercard mit "Priceless Specials" ein eigenes Loyalitätsprogramm gestartet, doch heute wurde dieses abrupt gestoppt. Der Anbieter selbst spricht von einem "Problem" und heise Security von einem Datenleck, das knapp 90.000 Mastercard-Kunden betrifft.

Genauer gesagt geht es um eine Excel-Tabelle, mit den Daten von fast 90.000 Personen aus Deutschland, darunter einige hundert Mitarbeiter deutscher Geldinstitute, die im Internet gefunden wurde. Die Datensätze sollen von "Priceless Specials" stammen und umfassen Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse. Laut heise Security sind auch die Mobiltelefonnummern und postalischen Anschriften zahlreicher Kunden enthalten, was für Betrüger besonders interessant ist. Der Verdacht, dass die Daten direkt beim Loyalitätsprogramm abgegriffen wurden, liegt nahe, da Mastercard dieses offline genommen hat:

"Mastercard wurde auf ein Problem im Zusammenhang mit unserer Priceless Specials-Plattform aufmerksam gemacht. Wir nehmen Privatsphäre sehr ernst und untersuchen dieses Problem mit Hochdruck. Vorsorglich haben wir die Specials-Plattform umgehend geschlossen.

Dieses Problem hat keinerlei Auswirkungen und steht nicht im Zusammenhang mit dem Zahlungsnetzwerk von Mastercard."

Teilnehmer des Programms können ihre Fragen an die E-Mail-Adresse support@specials.mastercard.de richten. Es bleibt noch festzuhalten, dass das potentielle Datenleck nach bisherigen Erkenntnissen auf die Teilnehmer des Bonusprogramms beschränkt und das Zahlungsnetzwerk von Mastercard nicht beeinträchtigt wurde.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]