MSI RTX 2080 Serie

AMD Radeon RX 590 (12 nm) ab 259 Euro mit 3 Spielen im Gepäck

reported by doelf, Sonntag der 18.11.2018, 17:05:58 Uhr

Wie erwartet hat AMD in der Mittelklasse seiner Grafikkarten noch einmal nachgelegt und mit dem Polaris 30 XT seinen ersten 12-nm-Grafikprozessor (Polaris 20 und Vega 10 nutzen 14 nm, Vega 20 wird 7 nm haben) vorgestellt. Erste Grafikkarten sind unter dem Namen AMD Radeon RX 590 bereits im Handel zu finden, wobei die Straßenpreise bei 259 Euro beginnen. Dazu gibt es drei Spiele gratis.

Nichts Neues beim Speicher
Schon im Vorfeld hatten wir Preise um die 250 Euro erwartet, da AMD seine Radeon RX 590 als Herausforderer für NVIDIAs GeForce GTX 1060 mit 6 GiB Grafikspeicher positioniert, selber aber mit 8 GiB GDDR5-Speicher antritt. Genau wie beim Polaris 20 XTR bzw. Polaris 20 XTX, welchen AMD für Grafikkarten der Baureihe Radeon RX 580 verwendet, taktet der Grafikspeicher mit 2.000 MHz (8 Gbps) und ist über ein 256 Bit breites Interface angebunden, woraus sich eine maximale Speicherbandbreite von 256 GB/s ergibt.

Rund 15 Prozent mehr Rechenleistung
Auch architektonisch sind Polaris 30 XT und Polaris 20 XTR/XTX im Prinzip identisch: Es gibt 36 Recheneinheiten, 32 ROPs, 2.304 Stream-Prozessoren und 144 Textureinheiten, doch dank der 12-nm-Fertigung steigt die Basisfrequenz von 1.257 auf 1.469 MHz (+16,87%) und die Boost-Frequenz von 1.340 auf 1.545 MHz (+15,30%). Analog hierzu wachsen die maximale Pixel-Füllrate von 42,88 auf 49,54 GP/s (+15,53%), die maximale Textur-Füllrate von 192,96 auf 222,48 GT/s (+15,3%) und die maximale Rechenleistung von 6,2 auf 7,1 GFLOPs (+14,52%).

Stromverbrauch steigt um 40 Watt
Es gibt allerdings auch eine Schattenseite, denn die 12-nm-Fertigung erreicht zwar höhere Taktraten, kann bei diesen aber nicht den typischen Stromverbrauch (Typical Board Power) der 14-nm-Modelle beibehalten. Hatte AMD für Grafikkarten der Modellreihe Radeon RX 580 noch 185 Watt genannt, dürfen sich die Radeon RX 590 basierten Karten nun stolze 225 Watt genehmigen - ein Zuwachs um 21,62 Prozent beim Stromverbrauch im Vergleich zu einer rund 15 Prozent höheren Rechenleistung. Zum Vergleich: NVIDIAs GeForce GTX 1060 6 GiB kommt mit 120 Watt aus.

Preis und Spiele-Bundle
AMDs offizielle Preisempfehlung beläuft sich auf 279 US-Dollar zuzüglich Steuer. Zur Attraktivitätssteigerung erhält die Radeon RX 590 das Spiele-Bundle Raise the Game Fully Loaded, welches die Titel "Resident Evil 2", "Devil May Cry 5" und "Tom Clancy's The Division 2" umfasst. Auch die Käufer einer Vega-basierten Grafikkarte erhalten diese drei Spiele. Wer sich für die günstigere Radeon RX 580 oder RX 570 entscheidet, darf sich immerhin zwei der drei Spiele aussuchen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]