Werbung
Restposten Angebote von Amazon: Computer und Zubehör, Baumarkt, Garten, Sport und Freizeit


Marktanteil: Windows 10 wächst, Linux bricht ein

Meldung von doelf, Montag der 05.10.2020, 13:33:57 Uhr

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare vorbei und blicken auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Windows 10 konnte im September abermals zulegen, aber nicht so deutlich wie im August. Windows 7 hat seine Marktanteile derweil stabilisiert und in Hinblick auf Linux liefern die Analysten überaus verwirrende Zahlen.

Marktanteile im September

Windows 10, seit Dezember 2018 der unangefochtene Marktführer unter den PC-Betriebssystemen, hatte seinen Marktanteil im August um 1,20 Punkte ausbauen können. Im September schrumpfte dieser Zuwachs dann auf 0,69 Prozent, doch mit nunmehr 61,26% des Marktes ist seine Dominanz gewaltig. Windows 7 will sich allerdings nicht so leicht geschlagen geben: Obwohl er seit Januar keine Sicherheits-Updates mehr erhält, läuft der Oldie noch auf 22,77 Prozent der weltweiten PCs - und sein Marktanteil ist im September wieder um 0,39 Punkte gewachsen, nachdem wir für August einen Rückgang um 1,03 Punkte vermerkt hatten.

Apples macOS 10.15 konnte seinen dritten Platz mit einem Anteil von 5,11 Prozent behaupten. Auch hier hatte es im August einen kräftigen Zuwachs von 0,50 Punkten gegeben, während es im September nur noch eine Steigerung um 0,08 Punkte gab. Es folgen Windows 8.1 (2,99%; +0,30), macOS 10.14 (1,91%; -0,05), macOS 10.13 (1,29%; +0,03) und Linux mit 1,14 Prozent (-1,19). Die Plätze sieben bis zehn bleiben unter der Marke von einem Prozent: Windows XP (0,78%; unverändert), macOS 10.12 (0,59%; +0,05) und Windows 8 (0,43%; -0,10). Für unser Diagramm haben wir Windows 8.1 mit Windows 8.0 zusammengefasst, was einen Marktanteil von 3,42 Prozent für Windows 8.x ergibt.

Offenbar hat NetMarketShare seine Messmechanismen für Linux verändert: Im zweiten Quartal war Ubuntu auf einen Marktanteil von über 2,5 Prozent geschossen, doch im Juli (-0,50%) und August (-1,73%) stürzte die beliebte Distribution steil ab. Zumindest einen Teil hiervon schien NetMarketShare dem allgemeinen Eintrag Linux zuzuschlagen, der im Juli (+0,45) und August (+0,87) deutlich zulegen konnte. Doch im September verloren sowohl Linux (-1,19) als auch Ubuntu (Rang 13 mit 0,31%; -0,03). In der Addition mit Chrome OS (Rang 11 mit 0,42%; +0,04) und Fedora (Rang 23 mit 0,02%; unverändert) hält die Linux-Fraktion 1,89 Prozent des Marktes.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]