Neu von MSI

Alphabet (Google) streicht die Solar-Drohne

reported by doelf, Donnerstag der 12.01.2017, 20:43:07 Uhr

Im Jahr 2014 hatte Google mit Titan Aerospace einen Entwickler für solarbetriebene Drohnen gekauft. Diese Fluggeräte sollten als atmosphärische Satelliten in großer Höhe fliegen, um abgelegene Gegenden mit Internet zu versorgen oder Umweltdaten aufzuzeichnen. Nun hat Googles Dachgesellschaft Alphabet das ambitionierte Projekt zu den Akten gelegt.

Probleme hatte es schon zuvor gegeben: Am 1. Mai 2015 war eine Drohne des Typs Solara 50 kurz nach dem Start bei einem Testflug über New Mexiko abgestürzt. Um eine ausreichende Zahl Solarzellen unterbringen zu können, hatte dieses Fluggerät eine Spannweite von 50 Metern, doch die gewaltigen Flügel des Leichtbaus waren nicht stabil genug. Später gab es massive Probleme mit den 5G-Sendern, welche Google zur Bereitstellung der Internetversorgung nutzen wollte.

Inzwischen wurde die Titan-Abteilung geschlossen und die mehr als 50 Mitarbeiter auf andere Alphabet-Einheiten verteilt, darunter die Projekte Loon und Wing. Während sich Wing mit Lieferdrohnen beschäftigt, zielt Loon wie Titan auf die Internetversorgung, setzt dabei aber auf Ballons. Diese Methode ist laut Alphabet technisch weniger anspruchsvoll und auch kostengünstiger.

  Quelle: 9to5google.com
  Diese Meldung diskutieren
  Leider nichts Neues von "Half-Life 3"
  MacBook Pro: Apple findet den Akku-Bug
  Zur Übersicht des Themenbereichs
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]