MSI Steam Deal

Marktanteile: Windows 10 setzt sich ab

Meldung von doelf, Dienstag der 02.04.2019, 08:40:24 Uhr

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz und nach einem kleinen Einbruch im Februar marschiert Microsofts neuestes Pferd nun endgültig vorweg, während Windows 7 an Boden verliert.

Marktanteile im März

Windows 10 konnte seinen Marktanteil binnen eines Monats um 3,32 Punkte auf 43,62 Prozent ausbauen, während Windows 7 auf 36,52 Prozent (-1,89) abgerutscht ist. Für Windows 7 ist dies der schlechteste Wert, den wir im Rahmen unserer Marktbeobachtung je notieren mussten. Zudem ist der Abstand auf Windows 10 auf deutliche 7,10 Punkte angewachsen. Neben Neugeräten, die mit Windows 10 ausgeliefert werden, scheint inzwischen auch das im Januar 2020 drohende Support-Ende immer mehr Nutzer zum Wechsel auf Windows 10 zu bewegen.

macOS 10.14 verteidigt Rang drei und konnte um beachtliche 0,55 Punkte auf 5,40 Prozent zulegen. Es folgen Windows 8.1 mit 4,13 Prozent (-0,24) und Windows XP mit 2,29 Prozent (-1,05). Während Windows 8.1, welches wir für unser Diagramm mit Windows 8.0 zusammengefasst haben, recht konstante Werte vorlegt, springen die Zahlen für Windows XP seit einigen Monaten wild rauf und runter. Aus Sicherheitsgründen steht zu hoffen, dass Windows XP im Laufe dieses Jahres endlich aus dem Internet verschwinden wird. Position sechs belegt macOS 10.13 mit 2,23 Prozent (-0,03) vor Linux mit 1,53 Prozent (+0,04).

Diese 1,53 Prozent sind allerdings nur die halbe Wahrheit, denn NetMarketShare führt einige Distributionen wie Ubuntu (Platz 11 mit 0,53%; -0,05), Chrome OS (Platz 12 mit 0,40%; +0,05) und Fedora (Platz 17 mit 0,04%; +/-0,00) separat. In der Summe ergibt dies 2,50 Prozent (+0,04) und damit Platz fünf für die Linux-Fraktion. Die Top 10 komplettieren macOS 10.12 (Platz 8 mit 0,98%; -0,08), Windows 8.0 (Platz 9 mit 0,75%; -0,03) und macOS 10.11 (Platz 10 mit 0,67%; -0,05).

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]