Werbung
Weg mit der WLAN-Bremse: WLAN-USB-Adapter mit 1200 Mbit/s zum Sparpreis


LibreOffice 6.4.7, LibreOffice 7.0.3 RC 1, LibreOffice 7.1.0 Alpha 1

Meldung von doelf, Montag der 26.10.2020, 12:08:47 Uhr

Mit dem finalen LibreOffice 6.4.7 liegt die letzte Ausgabe der Entwicklungsschiene 6.4 zum Download bereit, der Support für LibreOffice 6.4.7 wird am 30. November 2020 auslaufen. Zwei Wochen vor diesem Termin soll LibreOffice 7.0.3, von dem es einen ersten Release Candidate gibt, fertig gestellt sein. Auch LibreOffice 7.1.0 wirft schon seine Schatten voraus: Die Alpha-Ausgabe ermöglicht einen ersten Blick auf jene Neuerungen, die uns Anfang Februar 2021 erwarten werden.

LibreOffice 6.4.7 umfasst 72 Korrekturen, von denen sich 19 um Probleme kümmern, welche die Bürosoftware zum Einfrieren oder Absturz bringen können. Mehrere dieser schwerwiegenden Fehler treten im Zusammenhang mit Undo- sowie Redo-Aktionen auf. Repariert wurde auch ein sehr unangenehmer Bug, der beim Speichern von .DOCX-Dokumenten ins .ODT-Format alle Bilder zerschoss, sofern die Anzeige von Änderungen verborgen ist. Beim Öffnen von .PPTX-Präsentationen soll links ausgerichteter Text nun nicht mehr zentriert erscheinen und auch die fehlenden Icons in den Menüs wurden repariert. Die beiden letztgenannten Fehler wurden auch in LibreOffice 7.0.3 RC 1 berichtigt.

Der erste Veröffentlichungskandidat von LibreOffice 7.0.3 umfasst 92 Änderungen, darunter sieben potentielle Absturzursachen. Zwei dieser Abstürze treten bei Undo- sowie Redo-Aktionen auf, doch auch das Löschen von Tabellen, das Bewegen von Diagrammbeschriftungen und der .PNG-Export können zu Instabilitäten führen. Dazu kommen zwei Korrekturen für das Textformat .RTF und eine für Vektorgrafiken des Typs .SVG. LibreOffice kommt jetzt auch besser mit seinen eigenen Icons im SVG-Format zurecht, beispielsweise bei den Formatvorlagen in der Seitenleiste. Unter Windows 10 konnte die Vulkan-Schnittstelle die Icon-Anzeige stören und in mehreren Punkten war der Dark-Mode nicht konsequent umgesetzt.

LibreOffice 7.1.0 Alpha 1 ist für die erste Woche des Februar 2021 terminiert und liegt bisher nur als Quellcode vor. Bisher wurden 788 Änderungen erfasst, die alle möglichen Programmteile Abdecken. An neun Stellen wurde ungenutzer Code entfernt und es wurden vier Ausnahmefehler abgefangen. Dazu kommen typische Programmierfehler wie nicht initialisierte Felder, die Division durch Null, ungeprüfte Rückgabewerte oder Nullzeiger-Dereferenzierungen. Mehr als 150 Korrekturen sollen das Zusammenspiel mit Microsofts Dateiformaten .DOCX, .PPTX und .XLSX verbessern und zehn Änderungen optimieren die .PDF-Kompatibilität. Weiterhin wurden über 80 Maßnahmen gegen mögliche Stabilitätsprobleme ergriffen.

Download:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]