Zum Thema 6 Kerne

Windows 10 Mobile: Auch HP steigt aus

reported by doelf, Sonntag der 08.10.2017, 21:26:09 Uhr

Windows 10 Mobile wird es bald ebenso ergehen wie vielen anderen mobilen Betriebssystemen abseits der Android- und iOS-Übermacht: Es wird Geschichte sein. Denn was nutzt es, dass Microsoft dieses Betriebssystem weiter pflegt, wenn es keine neuen Geräte mehr geben wird?

Seit Februar 2016 ist HPs Elite X3 auf dem Markt und richtet sich an Geschäftskunden, die sich von Windows 10 Mobile Vorteile bei der Integration in die Firmennetze sowie bei der Nutzung des Telefons als Desktop-Ersatz (Continuum) versprechen. Doch wer wird nun noch in eine Plattform investieren, deren einziger Hardware-Anbieter zum Ende 2019 aussteigen will?

Über die Zukunft des Elite X3 wurde schon lange spekuliert, doch erst anlässlich des "Canalys Channels Forum" in Venedig hat Nick Lazaridis, HPs Leiter der Region Europa, Naher Osten und Afrika, den Ausstieg bestätigt. Ende 2019 wird der Verkauf des Elite X3 ohne Nachfolger auslaufen und auch die Produktunterstützung seitens HP soll zu diesem Zeitpunkt enden.

Laut Lazaridis hat Microsoft seine Strategie einmal mehr geändert und die Weiterentwicklung von Windows 10 Mobile auf Eis gelegt. Dies hatte sich schon bei den Insider-Builds abgezeichnet, bei denen die Desktop- und Mobilversionen von Windows 10 immer weiter auseinander laufen. Statt neuer Funktionen gab es lediglich kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

HP hatte ursprünglich geplant, mehrere Produkte auf Basis von Windows 10 Mobile an den Start zu bringen und dabei insbesondere auf Continuum gesetzt. Doch Continuum hat noch einige Schwächen, die Microsoft im Laufe der vergangenen anderthalb Jahre nur teilweise und zudem recht zögerlich angegangen ist. Nun scheint der PC-Marktführer mit seiner Geduld am Ende zu sein.

Microsoft hat The Register indes mitgeteilt, dass die Entwicklung und der Support von Windows 10 Mobile für die Lumia-Geräte und die Produkte seiner Partner fortgeführt werde. Die Vergangenheit hatte allerdings gezeigt, dass bei dieser Produktunterstützung mehr und mehr Telefone ausgemustert werden. Zugleich sind seit Anfang 2016 keine neuen Modelle mehr auf den Markt gekommen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]