MSI Beef-Up

Eingestellt: Die Apps von Navigon verschwinden im Mai

reported by doelf, Donnerstag der 19.04.2018, 20:03:56 Uhr

Seit 25 Jahren ist Navigon ein fester Begriff im Bereich der Navigation, insbesondere die Apps für Android und iOS sind sehr beliebt und erfreuen sich guter Bewertungen. Dennoch zieht Garmin, seit 2011 der Besitzer von Navigon, nun einen Schlussstrich: Fast alle Navigon-Apps werden zum 14. Mai 2018 vom Markt verschwinden.

Garmin führt strategische Überlegungen als Grund an und betont, dass die Apps auch nach dem Verkaufsende weiter funktionieren werden - zumindest für einen Zeitraum von zwei Jahren. Dies gilt auch für das "Unlimited Navigation"-Paket. Auch alle In-App-Käufe bleiben solange erhalten. Wer Garmins Dienste oder Karten-Updates für einen Monat oder ein Jahr abonniert hat, kann diese bis zum Ablauf des Abonnements nutzen. Wichtig: Während das Abonnement bei iOS automatisch ausläuft, muss es unter Android vom Benutzer gekündigt werden! Der In-App-Verkauf und der Abschluss von Abonnements wird zusammen mit dem App-Verkauf zum 14. Mai 2018 eingestellt. Der Kundendienst soll allerdings auch danach noch erreichbar bleiben.

Wer sein Smartphone zurücksetzt oder zu einem neuen Smartphone wechselt, behält den Zugriff auf seine Navigon-Apps sowie auf alle damit gekauften Inhalte. Dies gilt allerdings nur, solange man beim selben Betriebssystem beleibt. Wer von Android zu iOS oder umgekehrt wechselt, muss die App neu kaufen und das ist nur bis zum 14. Mai 2018 möglich. Vorsicht ist auch bei neuen Betriebssystemversionen geboten: Da man nicht mehr mit einer Weiterentwicklung der Apps rechnen darf, können neue Anforderungen die aktuellen Apps teilweise oder gänzlich unbrauchbar machen.

Nur zwei Navigon-Apps bleiben über den 14. Mai 2018 hinaus erhalten: "NAVIGON select" für Telekom-Kunden und "Garmin HUD EU/NA" für die Nutzer von Garmin HUD Plus und BMW HUS. Garmin will diese beiden Apps weiterentwickeln und wird auch die In-App-Käufe für "NAVIGON select" beibehalten.