MSI RTX 2080 Serie

AMD Radeon RX 590 (12 nm) im Anflug?

reported by doelf, Mittwoch der 17.10.2018, 18:58:13 Uhr

Wie VideoCardz berichtet, sind in der 3DMark-Datenbank abermals Einträge für eine neue Grafikkarte von AMD aufgetaucht. Das Modell AMD Radeon RX 590 soll auf der bekannten Polaris-Architektur basieren, dank 12-nm-Strukturen aber höhere Taktraten erreichen (Polaris 30). Die bisherigen Polaris-Chips werden noch im 14-nm-Verfahren hergestellt.

Die schnellste 14-nm-Variante trägt den Namen Radeon RX 580. Sie verfügt über 36 Recheneinheiten (32 ROPs, 2.304 Stream-Prozessoren, 144 Textureinheiten), die mit einer Basisfrequenz von 1.257 MHz takten und im Boost bis auf 1.340 MHz beschleunigen können. Für die Radeon RX 590 wird eine Taktrate von 1.545 MHz genannt, was um 205 MHz bzw. 15,3 Prozent über dem Boost-Takt der Radeon RX 580 liegt. Im D3D12-Benchmark "3DMark Time Spy" erreicht die Radeon RX 590 eine Wertung von 5.028, was rund 14,3 Prozent über den Ergebnissen einer Radeon RX 580 liegt.

Die weiteren Angaben sind mager: Da für die Recheneinheiten keine Zahl genannt wird, bleibt unklar, ob AMD weitere Änderungen am Chip vorgenommen hat. Sollte sich der Name Radeon RX 590 bestätigen, wären allzu große Änderungen allerdings unwahrscheinlich. Die Radeon RX 590 besitzt 8 GiB Grafikspeicher und der Speicherbus taktet mit 2 GHz. Vermutlich wird es sich weiterhin um normalen GDDR5-Speicher handeln, so dass es hinsichtlich der Speicheranbindung gar keine Änderungen gibt. Ebenfalls unklar bleibt, ob AMD die "Typical Board Power" von 185 W beibehalten wird.

Preislich dürfte sich eine Radeon RX 590 um die 250 Euro bewegen und wäre damit ein potenter Herausforderer für NVIDIAs GeForce GTX 1060 mit 6 GiB Grafikspeicher. VideoCardz vermutet eine Markteinführung im November, dies habe ein angeblicher Mitarbeiter des Grafikkartenherstellers HIS Digital im Internet angedeutet. Aber: Nichts Genaues weiß man nicht! Nur eines steht fest: Aufgrund schlechter Chi-Ausbeute wird NVIDIA seine RTX-Serie (Turing) vorerst nicht in diese Preisgefilde ausweiten, so dass es für die Radeon RX 590 nur Mitbewerber aus der 2016 eingeführten Pascal-Generation geben wird.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]