MSI GTX 1080 Ti Trio

Kommt doch noch ein neues Windows-Telefon?

reported by doelf, Freitag der 17.11.2017, 14:27:49 Uhr

Windows Phone und sein Nachfolger Windows Mobile wurden schon etliche Male für tot erklärt, doch als Anfang Oktober 2017 zunächst HP das Auslaufen seines Elite X3 ankündigte und dann Microsoft die Weiterentwicklung des Betriebssystems auf Eis legte, schien das Schicksal von Windows Mobile endgültig besiegelt zu sein. Doch nun könnte es doch noch einmal frische Hardware geben.

Interessenten gesucht
Unter dem Motto "Keeping Windows Mobile alive and kicking" versucht Trekstor derzeit, sein ursprünglich auf Geschäftskunden zugeschnittenes Winphone 5.0 auch Endkunden schmackhaft zu machen. Die Bensheimer haben bei Indiegogo eine Finanzierungskampagne mit einem Volumen von 500.000 Euro gestartet und wollen im Falle eines Erfolgs das Winphone 5.0 für 249 Euro verkaufen. Wer schon jetzt seine Unterstützung zusichert, soll das Telefon zum reduzierten Preis von 229 Euro bekommen. Wiederverkäufer zahlen für zehn Geräte lediglich 2.199 Euro.

Die Entwicklung ist bereits abgeschlossen
Das Besondere an dieser Kampagne: Das Winphone 5.0 ist bereits fertig entwickelt und es gibt auch schon die Zusage eines Auftragsfertigers. Gleich nach Abschluss der Finanzierungskampagne Mitte Dezember könnten die Vorbereitungen für die Produktion starten, welche für Januar 2018 terminiert ist. Die ersten Telefone sollen bereits im Februar verschickt werden und die restlichen im März. Falls das Finanzierungsziel verfehlt wird, bekommen die Unterstützer ihr Geld zurück. Für die verbliebenen Fans von Windows Mobile dürfte dieses Telefon die letzte Upgrade-Möglichkeit darstellen.

Die technischen Daten
Das Winphone 5.0 ist mit dem 8-Kern-Prozessor Qualcomm Snapdragon 617 ausgestattet. Die CPU taktet mit 1,5 GHz und kann auf 32 GiB Arbeitsspeicher sowie 32 GB Flash-Speicher zugreifen. Ein microSD-Einschub ermöglicht weitere 64 GB - das hätte ruhig etwas mehr sein können. Die Hauptkamera mit Autofokus und LED-Blitz leistet 13 Megapixel, die Selfie-Kamera bringt es auf 5 Megapixel. Zur Auflösung des 5-Zoll-Displays macht Trekstor leider keine Angabe. Weitere Merkmale: LTE, WLAN, Bluetooth 4.2, GPS, eine Micro-USB-Buchse und eine 3,5-mm-Kopfhöreranschluss. Trekstor verspricht sechs Stunden Sprechzeit sowie fünf Tage Standby. Unklar bleibt, ob sich der 2.250 mAh starke Akku vom Benutzer austauschen lässt. Das Winphone 5.0 wiegt 150 g und misst 142,4 x 71,4 x 7,6 mm, es besteht aus Aluminium und Glas. Zum Schutz des Displays kommt Gorilla Glas 3 zum Einsatz. Wie dem Produktvideo zu entnehmen ist, wird auch die Nutzung des Telefons als Desktop-Ersatz (Continuum) unterstützt.

Was ist mit Updates?
Auch wenn Microsoft die Weiterentwicklung von Windows Mobile eingestellt hat, wird es auch zukünftig noch Korrekturen und Sicherheits-Updates geben. Erst Ende 2019 wird der Support für das "Fall Creators Update" auslaufen, was monatliche Sicherheits-Updates für einen Zeitraum von knapp zwei Jahren bedeuten würde. Neue Funktionen wird es indes nicht mehr geben und auch die App-Unterstützung durch Drittanbieter, die ohnehin zu wünschen übrig ließ, dürfte in den kommenden Monaten weiter abnehmen. Somit empfiehlt sich das Winphone 5.0 eigentlich nur für jene Nutzer, denen der Funktionsumfang von Windows Mobile bereits ausreicht.

Zwischenstand
Bisher konnte Trekstor 25.120 Euro von 139 Unterstützern einsammeln und liegt kurz nach dem Start der Kampagne bei fünf Prozent des fest vorgegebenen Finanzierungsziels. Ein Anfang ist somit gemacht, doch ob die 500.000 Euro tatsächlich binnen eines Monats zusammenkommen werden, ist zumindest noch fraglich.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]